Schon letzte Woche war statt einer Kandidatin von Germany's next Topmodel eher einer der Boyfriends der Star der Episode. Kims mittlerweile Ex-Freund kam wie je ein Angehöriger der anderen Mädels nach L.A., um die angehenden Models zu unterstützen. Doch leider machte sich "Honey", wie Alexander Keen von seiner Liebsten genannt wurde, durch seine nervige Art keine Freunde. Heute ging "Honeys" GNTM-Auftritt in die zweite Runde - und da zeigte sich Mister Hessen kaum weniger auffällig.

Alexander Keen, bekannt als "Honey"
Instagram / alexander__keen
Alexander Keen, bekannt als "Honey"

Halbnackter Morgensport und wichtiger Protein-Shake
Diesen Anblick schienen alle Anwesenden in der Modelvilla schon zu kennen: Alex halbnackt nur in Shorts am Pool bei morgendlicher Ertüchtigung vor laufender Kamera. Da "Honey" sein Aussehen sehr wichtig ist, durfte auch ein nahrhafter Protein-Shake im Anschluss nicht fehlen. Cool mit Sonnenbrille machte sich Alex in der Küche ans Werk - sehr zur Erheiterung der anderen Models und Gäste. Freundin Kim fand das gar nicht lustig. "Hey, das stört", erklärte sie genervt. Oje, erste dunkle Wolken am Liebeshimmel? "Wir merken die Spannungen. Ich glaube, Kim hat Angst, dass er ihr die Show stiehlt", stellte Kandidatin Taynara dann auch fest.

Heidi Klum
Instagram / alexander__keen; Splash News
Heidi Klum

Heidi Klum (42) schlägt Alex als Model-Trainer vor
Für das geplante Shooting der Teilnehmerinnen mit ihren Gästen aus der Heimat hatte die Modelchefin eine grandiose Idee: Alex sollte mit ihnen üben. "Er hat ja schon Erfahrung. Als Mister Hessen war er schon vor der Kamera", erklärte Heidi ihre Entscheidung. Da kann "Honey" nur zustimmen. So gings für seine Lehrlinge an den Pool, wo Alex nach Lockerungsübungen mit allen das Posieren übte: "Denkt euch eine Geschichte aus. Fühlt euch in die Szene ein." Besonderer Alex-Moment: Sein Teaching mit Elena K.s Mutter: "Befeuchte deine Lippen. Denk an deinen Mann, wie du ihn verführen willst!"

Alexander Keen
Instagram / alexander__keen
Alexander Keen

Kim will Privatsphäre mit "Honey"
Abends saß Kim mit ihrem Freund auf dem Bett und gab ehrlich zu, dass sie gerade kein Bock auf das Produktionsteam hatte, sondern lieber mit Alex alleine wäre. Doch der schien ganz und gar nicht wie Kim zu empfinden. Er strahlte in die Kamera und schlug seiner gefrusteten Freundin vor: "Mach einfach die Augen zu, dann bist du allein."

Alexander Keen
Instagram / Alexander Keen
Alexander Keen

Alex nervt die anderen Boyfriends
Am Abend ließen die Kandidatinnen und ihre Jungs den Tag Revue passieren. Machten die Liebsten der Models tagsüber noch gute Miene zum bösen Spiel, war die Lästerei am Abend umso größer. "Sind wir nicht alle ein bisschen Alex?" und "Wir haben gealext" hieß es, während Laras und Jasmins Freunde "Honeys" Übungen nachäfften. Elena Carrieres Freund, der selbst schon Modelerfahrung hat, konnte Alex' Drang nach Aufmerksamkeit nicht verstehen: "Ich würde mich dabei einfach gar nicht wohlfühlen."

Alexander Keen
Getty Images / Matthias Nareyek; Instagram / alexander__keen
Alexander Keen

Heidi Klum triezt Kim und Alex
Heidi merkte schon in der letzten Woche, was für ein Typ Kims bessere Hälfte ist. Deshalb machte sie sich dieses Mal einen Spaß daraus, das Pärchen ein bisschen zu triezen und ließ sich sogar die Lockerungsübungen zeigen, die Alex beim Teaching anwandte. "Honey", der sich oben ohne vor Heidi pudelwohl zu fühlen schien, ließ sich das nicht zweimal sagen. "Euch wird das ja dann bestimmt leicht fallen", urteilte die Jurorin im Hinblick auf das Shooting. Auch da hatte Alex natürlich eine Antwort parat: "Ich glaube eher, dass du an uns größere Erwartungen hast."

Alexander Keen und GNTM-Gewinnerin Kim
Instagram / Alexander Keen
Alexander Keen und GNTM-Gewinnerin Kim

Selbstdarstellung beim Paar-Fotoshooting
Am großen Shooting-Tag waren die Jungs natürlich ganz schön nervös - nicht so Alex. Er wusste schließlich, was ihn erwartet. Doch halt, irgendwie sah Kims "Honey" ganz anders aus. Na klar: "Ich habe mir die Haare nicht gestylt, ich weiß ja, dass hier Profis am Werk sind." Die Wartezeit, bis er und Kim an der Reihe waren, vertrieb sich Alex mit Interviews. Und spielte zwischendurch den Moderator, indem er sich das ProSieben-Mikro schnappte. Elena C. und Sam waren nur noch genervt: "Er sollte lieber seine Freundin unterstützen." Stattdessen ließ Alex sogar die liebe Heidi warten, anstatt sofort ans Set zu gehen. Eine Runde Liegestütze waren eben wichtiger! Dann konnte es endlich losgehen: Ab in die Badewanne für Kim und Alex. Natürlich waren die beiden Turteltauben echte Modelprofis und konnten begeistern. Wie schön, dass Alex auch dem Fotografen ein Kompliment machte: "Er hat wirklich gutes Feedback gegeben. Er hat seinen Job auch gut gemacht."
Ende gut, alles gut also. Der Abschied von Kim am nächsten Tag war immerhin sehr gefühlvoll und zärtlich.

Heidi Klum auf amfAR Gala
BFA/ actionpress
Heidi Klum auf amfAR Gala

Dennoch - die beste Zusammenfassung von "Honeys" gesamter GNTM-Karriere hatte wohl Heidi Klum parat. "Ich merke schon, dass sich der Alex gerne in den Vordergrund drängt. Ob der Kim das gefällt, weiß ich nicht. Sie wird schon mal rot oder stupst ihn an, wenn er was sagt. Ihr gefällt das nicht unbedingt alles", so ihr Urteil!