Auf den ersten Blick sieht die ehemalige Bachelor-Kandidatin Jessica Paszka (26) wohl einer prominenten Dame besonders ähnlich: Ganz genau, irgendwie erinnert die schöne Blondine, die 2014 um das Herz von Christian Tews (35) gekämpft hat, extrem an Khloe Kardashian (31). Alles passt: Haare, Gesichtsausdruck und richtig heiße Kurven. Diese wurden jetzt komplettiert - mit einem Knackpo, der zweifellos auch einer Kardashian gehören könnte.

Jessica Paszka
Facebook / jessicapaszkaofficial
Jessica Paszka

Für stolze 6.000 Euro gönnte sich Jessica Ende letzter Woche einen sogenannten "Brazilian Butt Lift". Unter Vollnarkose wurde in der vierstündigen Schönheitsoperation ein ganzer Liter Eigenfett aus Bauch, Beinen und dem Rücken in den Po gespritzt. Gegenüber Bild offenbarte die 26-Jährige ihre Gründe für den Eingriff: "Ich wollte schon immer einen schönen, voluminösen Po wie Jennifer Lopez haben. Ich freue mich jetzt schon darauf, mit meiner neuen Bikini-Figur am Strand lang zu laufen."

Jessica Paszka
Facebook / jessicapaszkaofficial
Jessica Paszka

Damit die OP überhaupt möglich war, musste Jessica zuvor sogar zunehmen - sage und schreibe 11 Kilo: "Mein früheres Körperfett hätte für die OP nicht ausgereicht. Deswegen habe ich mir noch was drauf gefuttert."

Jessica Paszka
Facebook/jessicapaszkaofficial
Jessica Paszka

In zwei Wochen darf sich Jessica dann auch endlich auf ihren neuen Po setzen. Bis das allerdings so weit ist, darf sie erst einmal nur auf dem Bauch liegen oder stehen. Aber wie heißt es noch so schön? Wer schön sein will muss eben auch ein bisschen leiden.