33 Jahre lang stritten und vertrugen sie sich wieder. Jetzt ist damit offenbar endgültig Schluss. Nachdem am Wochenende Gerüchte die Runde machten, Ozzy Osbourne (67) habe seine Frau Sharon (63) betrogen und die habe ihn ihrerseits aus dem gemeinsamen Haus geschmissen, machten sich beide zunächst rar. Die angeblich Gehörnte nahm sich am Montag eine Auszeit von ihrer täglichen Show "The Talk", der Fürst der Finsternis galt sogar als vermisst. Jetzt ist Ozzy wieder aufgetaucht. Und nun gibt es auch endlich das erste Statement zu den Schlagzeilen - und die sind offenbar wahr!

Sharon Osbourne
Dominic Chan/WENN.com
Sharon Osbourne

Heute nahm sie nämlich wieder zwischen ihren Talk-Kolleginnen Platz, die natürlich wissen wollten, was an den Gerüchten dran ist. "Es wurde berichtet, dass du Ozzy rausgeschmissen hast. War das ausgedacht?", wurde die 63-Jährige gefragt und antwortete mit einem verschmitzten Lächeln und einem klaren "Nein, das ist wahr". Auch bestätigte sie, dass ihr Noch-Ehemann wieder da sei, sie nun aber ihrerseits das Feld geräumt und das Haus verlassen habe. Offenbar kann sie Ozzys Nähe derzeit nicht ertragen.

Sharon Osbourne und Ozzy Osbourne
WENN
Sharon Osbourne und Ozzy Osbourne

Einen endgültigen Schlussstrich will sie aber dennoch nicht ziehen. Zu verwirrend waren wohl die letzten Tage, zu frisch sind die Wunden. "An diesem Punkt, genau heute, weiß ich ehrlich gesagt nicht, was ich mit dem Rest meines Lebens anstellen will." Offensichtlich ist trotz dieser Unentschlossenheit: Sharon wirkt gefestigt, stark und keineswegs wie eine am Boden zerstörte Person. Ob Ozzy diese Frau wirklich gehen lassen sollte?

Musiker Ozzy Osbourne
WENN
Musiker Ozzy Osbourne