Die Schwangerschaft kam nicht nur für die Fans überraschend, sondern auch für Reality-Star Courtney Stodden (21) selbst, geplant war der Nachwuchs nämlich nicht. Trotzdem sickerte die frohe Botschaft schnell an die Oberfläche und Courtney machte bereits nach der vierten Woche öffentlich, dass sie ihr erstes Kind erwartet. Ihrer eigenen Mutter sagte sie allerdings nichts davon - und die glaubt die ganze Geschichte auch nicht!

Courtney Stodden
Russ Einhorn / Splash News
Courtney Stodden

Der öffentlich augetragene Streit zwischen Courtney Stodden und ihrer Mutter und ehemaligen Managerin Krista Keller geht nun schon mehrere Monate, die beiden kommen einfach nicht auf einen grünen Zweig. Schade eigentlich, denn gerade jetzt könnte Courtney die helfende und erfahrene Hand ihrer Mom gut gebrauchen. Die einstige Teen Bride bekommt nämlich ein Baby. Gerade erst postete sie die Reaktion ihrer Schwiegermutter mit einem Video bei Instagram. Ihre eigene Mutter musste von der Schwangerschaft allerdings aus der Presse erfahren. Gegenüber FOX411 erklärte Krista, die noch zwei weitere Töchter hat: "Wenn es nicht in den Nachrichten gewesen wäre, hätte ich nicht von der Schwangerschaft meiner Tochter erfahren. Das wäre dann mein fünftes Enkelkind. Wenn sie glücklich ist, dann bin ich es auch. Es wäre schön, diese Erfahrung mit ihr gemeinsam zu machen, aber wir sprechen aktuell nicht miteinander. Zum Muttertag hat sie sich auch nicht gemeldet."

Courtney Stodden und Doug Hutchison
SPW / Splash News
Courtney Stodden und Doug Hutchison

Einen ordentlichen Seitenhieb kann sich die beleidigte Bald-Oma, die Courtney möglicherweise demnächst einen Exorzisten auf den Hals hetzt, allerdings nicht verkneifen: Sie bezweifelt nämlich, dass die Baby-News überhaupt "korrekt ist", heißt es laut Radar Online.

FayesVision/WENN.com

Zuviel für die Schwangere, auf die Aussagen ihrer Mutter angesprochen, feuert Courtney Stodden zurück: "Meine Mutter zieht wieder die Mitleidsnummer ab, um die Presse zu manipulieren und meinen Promi-Status für ihren lächerlichen Versuch auszunutzen, im Rampenlicht zu bleiben."