Bekommt Nationalspieler Lukas Podolski (30) ein ernsthaftes Zeitproblem? Der Kicker gehört zum vorläufigen Kader für die Europameisterschaft in Frankreich, die am 10. Juni startet. Doch vorher geht es für das DFB-Team in das wichtige Trainingslager in Ascona (Schweiz), wo sich die Mannschaft intensiv auf die EM vorbereitet. Gerade diese Phase ist oftmals entscheidend für den Turniererfolg - doch auch ein anderer, wichtiger Termin fällt exakt in diesen Zeitraum.

Lukas Podolski
Action Press/FOTO LANGBEHN
Lukas Podolski

Genau in dieser Phase, in der das Trainingslager stattfindet (23. Mai bis 3. Juni), wird wohl Podolskis Frau Monika das zweite gemeinsame Kind zur Welt bringen. Ein echtes Problem! Doch der Offensivmann sieht das gelassen, sagte gegenüber der SPORT BILD: "Unser Glück als Nationalspieler ist, dass unser Bundestrainer ebenfalls ein Familienmensch ist und es bestimmt erlauben wird, umgehend zu meiner Frau abzureisen." Blöd nur, wenn das Baby nicht auf den Papa warten will und die Geburt schneller geht, als es "Prinz Poldi" recht ist. Schließlich kann so eine Entbindung auch schon mal ganz fix gehen.

Lukas Podolski
Facebook/Lukas Podolski
Lukas Podolski

Doch der Fußballer, der momentan für Galatasaray Istanbul spielt, setzt seine Prioritäten und verrät weiter: "Es gibt im Leben tatsächlich auch mal wichtigere Dinge als Fußball." Wie recht du hast, Poldi!

Lukas Podolski und Monika Podolski
Facebook / LukasPodolski
Lukas Podolski und Monika Podolski