Demi Lovato (23) litt lange Zeit unter Drogenabhängigkeit, Essstörungen und ihrer bipolaren Störung. Seit ihrem Alkoholentzug im Jahre 2012 rührte die talentierte Sängerin angeblich keinen Alkohol mehr an. Mittlerweile gilt sie mit ihrem Selbstbewusstsein und ihrem Einsatz für Suchtkranke als Vorbild. Doch, um dorthin zu gelangen, musste Demi einen sehr langen und steinigen Weg hinter sich legen. Wie schlimm es wirklich um den beliebten Disney-Star stand, offenbarte sie jetzt in einem Interview.

Demi Lovato
WENN
Demi Lovato

"Mit mir zu arbeiten, war der reinste Albtraum", eröffnete Demi über ihre Zeit bei Disney als Teeniestar. Hinter den Kulissen von "Camp Rock" verletzte sich das Teenie-Idol nach eigenen Aussagen selbst und übergab sich nach jeder Mahlzeit. Niemand konnte ihr aus der Krise helfen, erklärte sie gegenüber Refinery 29: "Wichtiger als clean zu werden, war mir meine 'scheiß egal'-Einstellung. Die nutzte ich auch als Entschuldigung für alle Dinge, die ich tat." Doch, nachdem sie einem ihrer Background-Sänger eine Backpfeife erteilte, sah sie ein, dass sie sich behandeln lassen musste.

Demi Lovato
FayesVision/WENN.com
Demi Lovato

Seit ihrem Entzug 2012 ist sie clean. Besonders Partys mied die Ex-Abhängige nach ihrem dreimonatigen Aufenthalt in der Entzugsklinik, da diese ihre Süchte erneut antriggern würden. Für ihre Kritiker fand sie im Interview übrigens starke Worte: "Ich muss nicht nur mein Gesangstalent unter Beweis stellen. Manche Menschen denken, nur, weil ich jung bin, werde ich es nicht schaffen, trocken und clean zu bleiben. Aber, dass ich es schaffe, will ich vor allem mir selbst beweisen."

Demi Lovato
Jen Lowery / Splash News
Demi Lovato

Doch nicht nur über sich selbst hat die talentierte Künstlerin so Einiges zu erzählen, auch Nick Jonas bekommt sein Fett weg. Seht selbst im angehängten Video.