Xavier Naidoo (44) mag umstritten sein, aber in einer Rolle sehen ihn wohl alle gerne: Als Gastgeber in Südafrika bei Sing meinen Song. Doch genau dort sieht sich der Sänger selbst in Zukunft nicht mehr. Gerade erst informierte er die Zuschauer über seinen Ausstieg aus dem unvergleichlichen Show-Projekt, aber hat das Format dann überhaupt noch eine Zukunft?

Xavier Naidoo
VOX / Markus Hertrich
Xavier Naidoo

Es war Xaviers ganz besondere, sensible Art, die das Tauschkonzert zum Leben erweckte. Er traute sich, Independentkünstler wie Gregor Meyle (37), Daniel Wirtz (40) oder aktuell Seven auch massentauglich zu präsentieren. Die Quoten gaben ihm recht, "Sing meinen Song" läuft aktuell erfolgreich schon in der dritten Staffel. Im nächsten Jahr soll das Ganze aber von jemand anderem in die Hand genommen werden. Wer in die Fußstapfen von Xavier treten soll, ist bisher noch nicht verraten worden.

Getty Images Entertainment

Aber wollen die Zuschauer überhaupt einen anderen Star als den "Sie sieht mich nicht"-Interpreten sehen? Ist Xavier mit der Show verbunden und unersetzbar? Was denkt ihr? Teilt uns eure Meinung doch in unserem Voting mit.

Xavier Naidoo, Nena, Samy Deluxe, Alec Völkel, Annett Louisan, Sascha Vollmer und Seven
VOX / Markus Hertrich
Xavier Naidoo, Nena, Samy Deluxe, Alec Völkel, Annett Louisan, Sascha Vollmer und Seven

Macht eine neue "Sing meinen Song"-Staffel ohne Xavier Naidoo überhaupt noch Sinn?

  • Ja, natürlich! Es steht und fällt eh mit den Gästen!
  • Auf keinen Fall! Die neue Staffel werde ich nun nicht mehr gucken!
Ergebnisse zeigen

Ergebnisse:

  • 551 Ja, natürlich! Es steht und fällt eh mit den Gästen!

  • 718 Auf keinen Fall! Die neue Staffel werde ich nun nicht mehr gucken!