Sie ist ein echtes Multi-Talent: Vor Kurzem gab die Vlogerin Senna Gammour (36), die als Sängerin der Popstars-Band Monrose bekannt wurde, ihr Schauspiel-Debüt. In "Nur nicht aufregen" verkörperte sie die Rolle der Anwältin Aylin Beyerlin. Promiflash traf jüngst Leonard Lansink, der ebenfalls bei dem Streifen mitgespielt hat, am roten Teppich. Dieser verriet, wie es war mit der Künstlerin zusammenzuarbeiten.

Senna
ZDF / Frédéric Batier
Senna

Anscheinend war es sehr lustig mit der extrovertierten Senna zu drehen: "Man sieht die Welt auf einmal ganz neu und denkt sich 'Wow, nicht schlecht'. Ich bewundere ja Leute, die viele Talente haben.", erklärte Leonard im Promiflash-Interview. Insgesamt soll die Zusammenarbeit also sehr angenehm gewesen sein. "Das hat sie gut gemacht, finde ich", lobt der Darsteller Senna weiter.

Leonard Lansink
Schultz-Coulon/WENN.com
Leonard Lansink

Die beiden haben auch echt einen großen Grund zur Freude, denn die Quoten des gemeinsamen Films konnten sich sehen lassen. "Die waren super. Neben Senta Berger sind wir nach Fußball die besten gewesen", so Leonard weiter.

Senna
ZDF / Frédéric Batier
Senna