Wie verletzt Gwen Stefani (46) von der Affäre ihres Ex-Mannes Gavin Rossdale (50) mit dem Kindermädchen war, zeigte ihr kürzlich veröffentlichtes Album. Darin verarbeitete sie den Schmerz über die gescheiterte Beziehung. Am Schlimmsten traf sie das Leiden ihrer Söhne Zuma (7), Apollo (2) und Kingston (10). Mittlerweile geht es ihnen besser, da Gwens Partner Blake Shelton (39) sich liebevoll um die Kleinen kümmert. Doch genau das stört jetzt den Kindsvater, weshalb sich das ehemalige Traumpaar für Erziehungsabsprachen traf.

Ein cooles Pärchen: Gwen Stefani und Blake Shelton
Instagram / --
Ein cooles Pärchen: Gwen Stefani und Blake Shelton

Trotz des gemeinsamen Sorgerechts ist Papa Gavin nicht so ganz wohl zumute, wie super Blake und seine Kinder sich verstehen. Deshalb wollten die Eltern seine Rolle im Leben ihrer Söhne nun genauer definieren. Ein Insider verriet: "Gavin will über jede Kleinigkeit, die die Kinder betrifft, informiert werden und vor allem über die Rolle, die Blake in ihrem Leben spielt." Der hingegen macht sich lässig über Gavin lustig, denn in der amerikanischen TV-Show Entertainment Tonight scherzte der Country-Sänger: "Wenn sie draußen sind, sehe ich kaum etwas von ihnen, weil sie sich bei mir in Oklahoma im Wald verstecken. Ich habe keine Idee, wie ich da die Kontrolle behalten soll."

Gavin Rossdale
Brian To/WENN.com
Gavin Rossdale

Doch auch wenn sich Blake rührend um Gwens und Gavins Söhne kümmert, mit Gavin selbst will er nichts zu tun haben. Regelrecht angewidert sei er von ihm, weil er die schöne Pop-Ikone in der Vergangenheit mit der Nanny betrogen hat und er jemandem, der seine Traumfrau so tief verletzt hat, niemals vergeben könne, wie ein Freund von Blake gegenüber der Us Weekly verriet.

Gwen Stefani und Blake Shelton
Splash News
Gwen Stefani und Blake Shelton

Die "Don't Speak"-Interpretin ist einfach eine Powerfrau. Wie entspannt sie trotz der Anforderungen von Liebe, Karriere und der Family ist, zeigte sie kürzlich beim Carpool-Karaoke. Seht selbst.