In Dagi Bees (21) neuestem Video gab es diesmal ein ernstes Thema für ihre Fans. Die Blondine lud einen neuen Storytime-Clip hoch, indem sie eine unglaubliche Geschichte erzählte: Dagi wäre einmal fast gestorben, weil ein Arzt angeblich ihre Schmerzen nicht ernst genommen hat.

Dagi Bee beim Echo
Brian Dowling/WENN.com
Dagi Bee beim Echo

"Es ist schon eine ziemlich krasse Geschichte", machte Dagi zu Beginn ihres Videos deutlich. Es passierte im Sommer 2013, sie war damals in ihrer Ausbildung und noch mit ihrem Exfreund und ebenfalls YouTuber LionT (23) zusammen, mit dem sie abends zusammen Sandwiches essen wollte. "Ich hatte unfassbare Magenschmerzen", erinnerte sich die 21-Jährige zurück. Als es ihr am nächsten Morgen nicht besser ging, suchte sie einen Arzt auf. "Anscheinend ist es eine Blinddarmentzündung", soll der Mediziner diagnostiziert haben, anschließend überwies er die Internet-Bekanntheit in ein Krankenhaus.

Dagi Bee
Facebook/ Dagi Bee
Dagi Bee

Ein Doktor vor Ort war von dem Befund seines Kollegen aber offenbar nicht überzeugt: "Das glaube ich Ihnen nicht, Sie simulieren." Wie Dagi erklärt, habe der Arzt wohl gedacht, dass sie sich mithilfe von Google die Schmerzen nur ausgedacht habe. Ein Bluttest brachte dann aber sofort Klarheit: Dagi hatte tatsächlich eine Entzündung am Blinddarm! "Dann wurde ich notoperiert, das war vielleicht eine halbe Stunde oder Stunde, nachdem ich bei dem Arzt war, der gesagt hat, dass ich simuliere", fasste die YouTuberin zusammen.

YouTube-Star Dagi Bee
Instagram / dagibee
YouTube-Star Dagi Bee

Am Ende erfuhr Dagi, dass ihr Blinddarm sogar gedroht hatte, zu platzen und es "kurz vor knapp war". "Ich bin mehr als froh, dass es zum Glück gut gegangen ist", freute sich die Vloggerin am Ende.

Mit wem Dagi zuletzt Stress hatte, erklärt euch der Clip.