Eigentlich plant Lady GaGa (30) gerade ein rauschendes Fest für ihre große Hochzeit mit Taylor Kinney (34). Doch am Wochenende hat die Sängerin sich vor Angeboten anderer Männer kaum retten können. Einer hatte offenbar besonders ernste Absichten.

Lady GaGa
Michael Hickey / Getty Images
Lady GaGa

Der Superstar besuchte das alljährliche Autorenn-Spektakel Indy 500 in der US-amerikanischen Stadt Indianapolis. Wie Fotos zeigen, ließ sie sich dabei vom ehemaligen Formel-1-Fahrer Mario Andretti hinter den Kulissen herumführen. Die "Poker Face"-Interpretin durfte sogar in eine komplette Rennfahrer-Kluft schlüpfen. Doch viel aufregender war wohl ein ganz anderes Erlebnis. Unter den Zuschauern befanden sich auch Kriegsveteranen, die ganz begeistert von der blonden Schönheit schienen. "Die Pearl Harbor-Überlebenden waren so toll, einer hat mich gefragt, ob ich verheiratet wäre", verriet sie bei Facebook und postete dazu einen süßen Schnappschuss von diesem Moment.

Lady GaGa und Taylor Kinney, Sängerin und Schauspieler
Anthony Harvey/Getty Images
Lady GaGa und Taylor Kinney, Sängerin und Schauspieler

Ob ihr Verlobter Taylor da ein bisschen eifersüchtig war? Gemeinsam mit ihm traf Lady GaGa später auch noch auf Rapper Ice-T (58) und seine Coco (37). Das Paar hatte wohl einen freien Abend, denn Baby Chanel Nicole war nicht mit von der Partie. Vielleicht gab es schon ein paar Tipps für die Kinderplanung - die Sängerin verriet erst kürzlich, dass sie mindestens drei Kinder haben wolle.

Lady GaGa, Coco, Taylor Kinney und Ice-T
Instagram / coco
Lady GaGa, Coco, Taylor Kinney und Ice-T

In Sachen Outfits ist Lady GaGa ziemlich experimentierfreudig. Im Clip gibt's den Beweis.