Er ist das beste Beispiel dafür, dass sich kein Nachwuchs-Talent so leicht unterkriegen lassen sollte! Prince Damien hat bekanntlich die letzte Staffel von DSDS gewonnen. Doch was kaum jemand weiß: Er floppte zuvor in einer anderen Show. Nur Monate vor seiner Casting-Teilnahme in Deutschland versuchte er in England sein Glück, kam aber nicht annähernd so weit wie vor der Bohlen-Jury!

Prince Damien
RTL / Stefan Gregorowius
Prince Damien

Auch für einen Superstar läuft nicht immer alles glatt. Während Prince Damien in der deutschen Castingshow von Anfang an zu den Favoriten zählte, kam er beim britischen Pendant von Dieter Bohlen (62) deutlich weniger gut an. Im letzten Jahr trat der Sieger von "Deutschland sucht den Superstar" bei The X Factor ebenfalls mit seinem DSDS-Casting-Song "Easy Breezy" in Gitarrenbegleitung seines Kumpels Eddie an. Die englischen Juroren Cheryl Cole (32), Nick Grimshaw (31) und Rita Ora (25) zeigten sich begeistert von dem Musiker mit den Steinchen auf der Augenbraue, lediglich Simon Cowell (56) war wenig angetan und gab dem Sänger ein "Nein". Die drei Zusagen der übrigen Experten reichten jedoch aus, um eine Runde weiter zu kommen. Danach war dann allerdings schnell Schluss.

Prince Damien
Tristar Media/Getty Images
Prince Damien

Als kleiner Trost blieb dem Ausgeschiedenen immerhin ein Selfie mit den "The X Factor"-Moderatoren Olly Murs (32) und Caroline Flack (36). Das Feedback aus England hatte offenbar genügt, um ihn dazu zu ermuntern, einen zweiten Versuch in Deutschland zu wagen. Sein Durchhaltevermögen wurde schließlich mit dem Sieg belohnt!

Prince Damien
RTL / Stefan Gregorowius
Prince Damien

Wie Prince bei den Deutschen ankommt, erfahrt ihr im Clip.