Was für eine Ironie! Derzeit kämpft Amber Heard (30) mit allen Mitteln dafür, dass man ihr glaubt. Die Ex von Johnny Depp (52) behauptet, der Hollywood-Star hätte sie verprügelt! Doch nachdem sie diese Behauptungen gegen den Fluch der Karibik-Helden aufgestellt hat, schwappte ihr nicht etwa eine Welle der Solidarität entgegen. Viele behaupten, Amber würde lügen und nehmen stattdessen Johnny Depp in Schutz. Die nächste Enthüllung dürfte Ambers Glaubwürdigkeit noch weiter schwächen: Amber wurde in der Vergangenheit selbst wegen häuslicher Gewalt gegen ihre Ex-Freundin festgenommen!

Amber Heard bei einer Demo
evork Djansezian/Getty Images
Amber Heard bei einer Demo

Jetzt geht die Schlammschlacht richtig los! Amber Heard kämpft mit Johnny Depp nicht nur um eine Millionensumme im Rahmen der Scheidung sowie um das Sorgerecht für die beiden Hunde, sie muss jetzt auch um ihren Ruf kämpfen. Nachdem sie den Schauspieler wegen häuslicher Gewalt angezeigt hat, sind nun Gerichtsdokumente aufgetaucht, die beweisen, dass Amber selbst eine frühere Freundin geschlagen hat! TMZ wurden Audioaufnahmen einer Verhandlung zugespielt. Amber und ihre damalige Freundin Tasya van Ree hatten im September 2009 einen öffentlichen Streit am Flughafen. Zeugenaussagen zufolge soll Amber ihre Freundin grob angepackt und geschlagen haben, weshalb sie festgenommen wurde und sich später vor Gericht verantworten musste.

Amber Heard
Kevork Djansezian/Getty Image
Amber Heard

Dass diese Geschichte jetzt wieder aufgewärmt wird, dürfte Amber gar nicht gefallen. Immerhin hat sie ohnehin Probleme, die Öffentlichkeit glauben zu lassen, dass sie ein Opfer von Johnnys Gewalt wurde.

Amber Heard und Johnny Depp bei Palm Springs International Film Festival
Pacific Coast News/WENN.com
Amber Heard und Johnny Depp bei Palm Springs International Film Festival