Panagiota Petridou (36) ist wohl mitunter deswegen im TV gelandet, weil sie ein sehr großes Mundwerk besitzt und ziemlich schlagfertig ist. Die Moderatorin redet gerne und viel. Dabei scheint es bei der hübschen Autoliebhaberin keine Grenzen zu geben, denn aktuell meldet sie sich sogar direkt vom eigenen OP-Tisch.

Panagiota Petridou
Mathis Wienand/Getty Images
Panagiota Petridou

Leicht benommen berichtet Panagiota nämlich auf ihrer Facebook-Seite kurz vor einer Daumenoperation: "Das ist der Arm, der ist aber weggespeichert", lallt die 36-Jährige mit griechischen Wurzeln. Weiter erklärt sie, dass sie vom Fahrrad gefallen sei und nun eben am Daumen operiert werden müsse. "Beruhigungsmittel sind gar nicht mal so schlecht, habe ich festgestellt", erkennt Panagiota in dem lustigen Clip und beendet dann das Spektakel mit den Worten: "Ich muss jetzt gleich mal auflegen, weil ich muss jetzt operiert werden."

Panagiota Petridou
Iveta Rysava/WENN.com
Panagiota Petridou

Doch die Fans brauchen sich keine Sorgen zu machen, denn nur wenige Stunden später gibt die Moderatorin auch schon Entwarnung. Sie postet ein weiteres Video, in dem sie die Hand gut verpackt in einer Schlaufe präsentiert und sich schon wieder lustig und selbstironisch als Nemo bezeichnet, den kleinen Fisch aus "Findet Nemo", der eine schwächere rechte Flosse hat, die sein Vater stets als "Glücksflosse" bezeichnet. Vielleicht bringt der verletzte Daumen für Panagiota ja sogar auch Glück - wer weiß.

Panagiota Petridou
WENN
Panagiota Petridou