Bei kaum einer Promi-Dame steht der Bauch so im medialen Mittelpunkt wie bei Jennifer Aniston (47). Etliche Male wurde der Schauspielerin schon eine Schwangerschaft unterstellt - jedes Mal handelte es sich um einen falschen Alarm. Das ging auch an Jen nicht spurlos vorbei, die sich die falschen Gerüchte offenbar sehr zu Herzen genommen hat.

Jennifer Aniston
SIPA/WENN.com
Jennifer Aniston

Seit mehreren Jahren gibt es Baby-Mutmaßungen und Unterstellungen rund um Jennifers Nachwuchs-Planung, die die 47-Jährige schwer getroffen haben, wie sie selbst in einem Interview im Jahr 2014 gegenüber Allure zugab. Mit dem Medium sprach die Blondine über den seelischen Schmerz, den die falschen News bei ihr verursacht haben sollen. Eine Aussage, die ihr besonders zusetze, sei die Behauptung, dass sie selbstsüchtig sein würde, weil sie keine Kinder habe. "Das wird immer über mich gesagt: Dass ich so karriereorientiert und auf mich selbst fokussiert bin, dass ich keine Mutter sein will und wie egoistisch das doch sei", sagte Jen damals.

Jennifer Aniston
WENN
Jennifer Aniston

Sie fände derartige Äußerungen schlichtweg nicht fair: "Ich mag den Druck nicht, den Menschen auf mich ausüben, auf Frauen, dass du als Frau gescheitert bist, weil du keine Kinder hast." Außerdem könne es immer sein, dass einem die Möglichkeit einer Schwangerschaft nicht gegeben ist. "Aber das bedeutet noch nicht, dass du nicht Mutter sein willst", betonte Jennifer weiter.

Jennifer Aniston
Jeffrey Mayer / WireImage / Getty Images
Jennifer Aniston

Seht hier, wie sie das erste Mal nach den neuesten Spekulationen an die Öffentlichkeit trat.