Ihren irischen Konzertbesuchern zeigte sich Rihanna (28) am Dienstag nicht nur musikalisch mit all ihren Facetten, sondern auch optisch von allen Seiten. Die Sängerin präsentierte einen Teil ihrer Darbietung auf einer schwebenden Brücke aus Acrylglas und die Fans bekamen ihr Idol aus der Froschperspektive zu sehen. RiRis knappes Outfit tat sein Übriges.

Rihanna auf ihrer ANTI-Welttournee
FameFlynet/WENN.com
Rihanna auf ihrer ANTI-Welttournee

Für ihre gerade gestartete ANTI-World-Tour hat Rihanna genau zwei Dinge bereit gelegt: Ihr extrakurzes Höschen und ein extradurchsichtiges Bühnenkonstrukt, das einen ganz besonderen Ausblick auf den Megastar erlaubt. Die "Work"-Interpretin provoziert schließlich zu gerne mit anzüglichen Posen und knapper Kleidung - so auch im Dubliner Aviva Stadium. Die Fans staunten nicht schlecht, als RiRi plötzlich breitbeinig über die durchsichtige Brücke kroch, die über ihren Köpfen schwebte. Nachdem das selbsternannte "Bad Gal" am gleichen Abend noch einen Einblick in ihr Seelenleben gewährt hatte, sollte nun also auch ein schlüpfriger Ausblick auf die südlichen Regionen ihres Körpers folgen.

Rihanna auf der Konzertbühne in Dublin
FameFlynet/WENN.com
Rihanna auf der Konzertbühne in Dublin

Hätte Rihanna doch lieber mal ihren Bauch freigelegt - angeblich verheimlicht die 28-Jährige aktuell ja eine Schwangerschaft. Mehr dazu im Video am Ende des Artikels.

Rihanna, Sängerin
247PAPS.TV / Splash News
Rihanna, Sängerin