Nachdem es bereits einen afroamerikanischen Spiderman und einen weiblichen Thor gab, hat Marvel die nächste Überraschung parat: Tony Stark wird seinen Iron-Man-Anzug an den Nagel hängen. Ersatz steht aber schon in den Startlöchern, wie jetzt bekannt gegeben wurde.

Robert Downey Junior bei der Premiere von "Iron Man 3" in Hollywood
Getty Images / Jason Merritt
Robert Downey Junior bei der Premiere von "Iron Man 3" in Hollywood

Marvel-Autor Brian Michael Bendis bestätigte dem Time-Magazine nun, dass Tony Stark seine Karriere am Schluss der Comicbuch-Reihe "Civil War II" beenden wird. Die genauen Hintergründe ließ Bendis noch offen. Ab Herbst gibt es dann einen weiblichen Iron Man: Die junge Wissenschaftlerin Riri Williams übernimmt. Diese Rolle wurde bereits im März kurz in einem Comic der Reihe "The Invincible Iron Man" eingeführt. Das 15-jährige Genie stellt in seinem Studentenwohnheim eine eigene Version des Iron-Man-Anzugs her und erregt so die Aufmerksamkeit von Tony Stark. "Ihr Gehirn ist vielleicht sogar ein bisschen besser als seines", sagte der Erfinder im Interview mit dem Magazin über die Neubesetzung.

Brian Michael Bendis, Autor der Marvel-Comics
Getty Images / Rick Polk
Brian Michael Bendis, Autor der Marvel-Comics

Man darf gespannt sein, ob es demnächst auch neue Filme der Comicbuch-Reihe mit einem weiblichen Iron Man geben wird. Bisher verkörperte Hollywood-Star Robert Downey Junior (51) die Rolle des Comic-Helden bereits dreimal auf der Leinwand.

Robert Downey Junior in einer Szene von "Iron Man"
WENN
Robert Downey Junior in einer Szene von "Iron Man"

Wie gut die Chemie zwischen Robert Downey Junior und seinem deutschen Kollegen Daniel Brühl (38) ist, erfahrt ihr in diesem Clip: