Knapp vorbei am nächsten Sieg! Nach ihrem phänomenalen Sieg bei den Australian Open im Januar war Angelique Kerber auf dem Höhepunkt ihrer Karriere angekommen. In Wimbledon schaffte es der Tennis-Star nun wieder ins Finale, musste sich dann aber Gegnerin Serena Williams (34) geschlagen geben.

Tennis-Stars Angelique Kerber und Serena Williams
SIPA PRESS / ActionPress, Pacific Coast News / WENN.com
Tennis-Stars Angelique Kerber und Serena Williams

Die US-Amerikanerin bezwang ihre deutsche Kollegin in einem spannenden Match nach zwei Sätzen mit 7:5 und 6:3. Doch die Verliererin beweist nach dem Spiel wahre Größe und gratuliert: "Du hast es so verdient." Auch Serena hat über Angelique nur Gutes zu berichten: "Sie ist eine unglaublich starke Spielerin. Ich muss immer mein bestes Tennis spielen. Dazu hat sie immer ein Lächeln auf dem Gesicht." Für die Top-Spielerin kommt damit ein weiterer Grand-Slam-Sieg zu ihren bereits 21 vorhandenen hinzu. Allein in Wimbledon holte sie sich den Pokal nun schon zum siebten Mal.

Angelique Kerber bei der Pre-Wimbledon Party
Ian Gavan / Getty Images
Angelique Kerber bei der Pre-Wimbledon Party

Angelique darf sich trotzdem über eine Trophäe für den zweiten Platz und stolze 1,1 Millionen Euro Preisgeld allein für den Einzug ins Finale freuen. Außerdem schaffte sie es so wieder auf den zweiten Platz der Weltrangliste. Serena hat nun auch nach vielen Versuchen endlich den Rekord von Tennis-Legende Steffi Graf (47) eingestellt. Die Deutsche brachte es im Verlauf ihrer Karriere ebenfalls zu 22 Grand-Slam-Titeln.

Serena Williams bei der Pre-Wimbledon Party 2013
Ian Gavan / Getty Images
Serena Williams bei der Pre-Wimbledon Party 2013

Seht im Clip, wer beim Halbfinale sein großes Snapchat-Debüt feiern durfte.