Die Bestürzung über den plötzlichen Tod von Miriam Pielhau (✝41) könnte nicht größer sein. Die Moderatorin wurde dank ihrer vielen positiven Eigenschaften von vielen sehr geschätzt. Vor allem zeichneten sie zwei Dinge aus: ihre Kämpfernatur und ihr großes Mutterherz. Besonders für ihre kleine Tochter wollte sie niemals aufgeben. Wie viel die 41-Jährige in ihrem Leben noch vorhatte und wie positiv sie in die Zukunft blickte, bewies sie noch vor einiger Zeit in einem Promiflash-Interview.

Miriam Pielhau bei der Kinderlachen Gala 2015
Patrick Hoffmann/WENN.com
Miriam Pielhau bei der Kinderlachen Gala 2015

Seit 2008 kämpfte Miriam Pielhau unermüdlich gegen den heimtückischen Krebs. Zuletzt sah es sogar so aus, als habe sie die Oberhand gegen die Krankheit gewonnen. Vor zwei Jahren ging es in einem Promiflash-Interview noch um möglichen Familienzuwachs in der Zukunft. Auf die Frage, ob sie sich ein zweites Kind vorstellen könnte, antwortete sie: "Das ist aber eine sehr persönliche Frage. Aber ich sage mal so: Sag niemals nie!"

Miriam Pielhau
Promiflash
Miriam Pielhau

Vielen fragten sich, woher sie trotz aller Schicksalsschläge ihre Gelassenheit nimmt. "Es ist tatsächlich so, dass ich überhaupt nicht drüber nachdenke und wie bei sehr vielen Dingen im meinem Leben, Gott entscheiden lasse", erklärte Miriam ihre Einstellung zum Thema Kinderplanung noch im letzten März.

Miriam Pielhau, Moderatorin
Patrick Hoffmann/WENN.com
Miriam Pielhau, Moderatorin

Im Interview am Ende des Artikels erklärt Miriam, wie sie es geschafft hat, stets so tapfer und aufgeschlossen zu bleiben.