Krasses Statement! Cristiano Ronaldo (31) gehört zu den erfolgreichsten und berühmtesten Profi-Fußballern der Welt. Gerade erst holte er sich mit dem portugiesischen Nationalteam den EM-Titel in Frankreich, auch wenn er im Finale selbst aufgrund einer üblen Verletzung nur kurz mitspielen konnte. Doch genau das veranlasste seine Schwester jetzt zu einer ziemlich heftigen Lobpreisung.

Cristiano Ronaldos Schwester Katia Aveiro
Carlos Alvarez/Getty Images
Cristiano Ronaldos Schwester Katia Aveiro

"Gott ist groß und Cristiano weinte im Schmerz, den er hatte, weil er seinen Teamkollegen und seinen geliebten Menschen nicht helfen konnte, genau wie einst unser Retter Jesus Christus für eine bessere Welt am Kreuz gelitten hat", schrieb Katia Aveiro bei Instagram. Dazu postete sie zwei Fotos von ihrem Bruder, auf denen er während des Spiels ein paar Tränen vergossen hatte. Offensichtlich hält sie Cristiano jetzt sogar schon für göttlich.

Cristiano Ronaldo bei der EM-Feier in Lissabon
ActionPress / NurPhoto via ZUMA Press / Zuma P
Cristiano Ronaldo bei der EM-Feier in Lissabon

Doch damit nicht genug, auch den Sieg bezeichnet die 39-Jährige als eine göttliche Fügung: "Aber Gott ist gerecht und sie hoben die Trophäe verdientermaßen in die Höhe und erfüllten den Traum. Wir sind Gewinner."

Cristiano Ronaldo verletzt nach einem Zweikampf beim EM-Finale 2016
ActionPress/ SIPA PRESS
Cristiano Ronaldo verletzt nach einem Zweikampf beim EM-Finale 2016

Auch ganz Portugal hat seinen WM-Helden groß gefeiert. Seht im Video den freudigen Empfang.