Seit 2006 waren Diane Kruger (40) und Joshua Jackson (38) ein absolutes Traumpaar. Nichts schien ihre Liebe erschüttern zu können, umso überraschender kam nun die Nachricht ihrer Trennung. Zwar hielten sich in der letzten Zeit hartnäckige Krisengerüchte und jetzt wird sogar spekuliert, ob ein anderer Mann zwischen Diane und Joshua kam - doch noch im letzten Jahr waren die beiden Schauspieler so glücklich zusammen, dass sie sogar über Kinder sprachen.

Diane Kruger und Joshua Jackson im Jahr 2014
Starpress/WENN.com
Diane Kruger und Joshua Jackson im Jahr 2014

Während das Thema Heirat weder für Joshua noch für Diane große Bedeutung hatte, verhielt sich das mit dem Thema Nachwuchs anders. Zwar sprachen sie nie über konkrete Pläne, doch schienen der Serien-Star und seine deutschstämmige Freundin grundsätzlich Kinder zu wollen. Über die Jahre hatte es immer mal den Anschein, als sei es bald so weit - so erklärte Diane im Herbst 2011, dass sie allmählich bereit für ein Baby sei. Und selbst 2015 sprachen sowohl Diane als auch Joshua in Interviews unabhängig über eine mögliche Familiengründung.

Diane Kruger und Joshua Jackson
WENN
Diane Kruger und Joshua Jackson

"Ich hoffe, dass Dawson's Creek bis zu dem Zeitpunkt, an dem meine Kinder alt genug sind, die Show zu gucken, längst aus dem TV-Programm verschwunden ist", erklärte Joshua Jackson im August letzten Jahres gegenüber Entertainment Tonight, "es wird mir sehr schwer fallen, irgendeine Form von Autorität in meinem Haus zu wahren, sollte die Serie immer noch ausgestrahlt werden." Und auch seine Freundin schien sich im Mai 2015 noch über Babys Gedanken zu machen. "Ich sehe mich selbst dabei, wie ich meine Kinder in Paris großziehe. Ich fände es toll, kleine französische Kinder, die in Bonpoint gekleidet sind, zu haben", sinnierte Diane Kruger gegenüber The Washington Post.

Diane Kruger und Joshua Jackson bei den French Open 2012
WENN
Diane Kruger und Joshua Jackson bei den French Open 2012

Warum das Paar seinen offensichtlichen Kinderwunsch nie in die Tat umsetzen wollte oder konnte, ist nicht bekannt. Ob darin womöglich ein Trennungsgrund verborgen ist?