Colin Firth (55) ist seit seinem Oscar-Gewinn vor einigen Jahren einer der gefragtesten Schauspieler Hollywoods. Doch schon vorher machte er als Mister Darcy in Bridget Jones neben Renee Zellweger (47) auch die Damenwelt im Kino verrückt. Aktuell steht er für den dritten Teil vor der Kamera. 2014 war sein Film "Kingsman - The Secret Service" ein absoluter Überraschungserfolg. Eigentlich verstarb seine Figur durch einen Kopfschuss, doch nun ist der Schauspieler wieder am Set für die Fortsetzung.

Colin Firth beim "Kingsman - The Secret Service"-Photocall in Rom
SIPA PRESS / ActionPress
Colin Firth beim "Kingsman - The Secret Service"-Photocall in Rom

Ein Instagram-Foto von seinem Kollegen Pedro Pascal zeigt die beiden nämlich jetzt in Kostüm. Kehrt Colin also von den Toten zurück oder soll er nur für ein paar Rückblenden mit dabei sein? Mark Millar, der Erfinder der Kingsman-Comics, erklärte IGN die Pläne im Interview: "Darüber sprechen wir gerade alle, weil zum Teil machte auch Colin den Film aus. Colin ist fantastisch. Es ist ein zweischneidiges Schwert: Wir wollen natürlich auch die Integrität des Films wahren, wenn wir ihn also zurück bringen, muss es auch Sinn machen:"

Colin Firth, Renée Zellweger und Patrick Dempsey bei "Bridget Jones' Baby"
--, --
Colin Firth, Renée Zellweger und Patrick Dempsey bei "Bridget Jones' Baby"

Die Einzelheiten haben er, der Regisseur und die Drehbuchautoren noch nicht geklärt. Auf jeden Fall scheint es ohne Collin nicht zu funktionieren. Trotzdem seien sich alle sicher, dass der Film wieder großartig werden wird.

Pedro Pascal bei den BAFTAs 2016 in London
Lia Toby / WENN.com
Pedro Pascal bei den BAFTAs 2016 in London