So ganz kann er es wohl nicht lassen: Niels Ruf (43) hatte nach dem Tod von Sänger Roger Cicero (✝45) einen ziemlich geschmacklosen Post veröffentlicht und damit nicht nur die Netzgemeinde verärgert, sondern sich auch seine Teilnahme bei Let's Dance verübelt. Als ihm das Drama um seine Person zu viel wurde, machte er sich auch noch einen Spaß daraus, sich mit den Opfern der Terror-Attacke auf das französische Satireblatt Charlie Hebdo zu vergleichen. Nun äußerte er sich auch zum Amoklauf in München.

Niels Ruf, TV-Star
Sebastian Gabsch / Future Image / ActionPress
Niels Ruf, TV-Star

Während andere Prominente sich um die Opfer sorgten und ihr Beileid bekundeten, ließ Niels Ruf einen ziemlichen eigenartigen Facebook-Post los. "Bin so saufroh, dass es mal kein Muslim war. Endlich zero Middle-East-Bezug! Fand diese vorschnellen Verdächtigungen nach Paris, Brüssel, Nizza & Ochsenfurt auch vollkommen unverständlich (beim Barte des Propheten: Wie kommt man nur auf so etwas??) und eigentlich noch schlimmer als die vielen Toten", schreibt der Moderator. Das ist mal ein krasses Statement.

Niels Ruf
Patrick Hoffmann / WENN.com
Niels Ruf

Doch Niels geht noch weiter. Sicherlich ironisch gemeint, aber trotzdem seltsam sucht er nun Mitschuldige: "In den nächsten Tagen sollte es nun darum gehen, gemeinsam Schuldige in der Videospielindustrie zu finden und ruhig auch mal Verantwortung bei uns selbst zu suchen. Und ja: Auch Mc Donald's ist hier in der Pflicht, mal seine Zutatenliste zu überprüfen." Sicher möchte er damit nur zur Sprache bringen, was er von der Schuldzuweisung nach solchen Geschehnissen hält, aber muss das denn so sein? Was sagt ihr dazu, stimmt jetzt in der Promiflash-Umfrage darüber ab.

Niels Ruf
Andreas Rentz / Getty Images
Niels Ruf

Seht im Video nochmal alles zum Cicero-Debakel.

Krasser Niels Ruf-Post zu München: Was sagt ihr dazu?

  • Total daneben!
  • Er hat doch recht!
Ergebnisse zeigen

Ergebnisse:

  • 3.151 Total daneben!

  • 872 Er hat doch recht!