Eigentlich standen nur zwei Wochen nach der offiziellen Trennung von Bastian und Maria Yotta alle Zeichen auf Liebes-Comeback, zumindest wenn man den gemeinsamen Fotos in den sozialen Netzwerken Glauben schenkte. Doch Pustekuchen! Jetzt äußerte sich der Geschäftsmann nämlich erstmals zu den Gerüchten.

Maria und Bastian Yotta
Instagram / --
Maria und Bastian Yotta

Das war's dann wohl: Nachdem Bastian mehrere Fotos seiner Ex Maria auf seinem Snapchat-Account veröffentlicht und damit für reichlich Aufsehen gesorgt hatte, meldete sich der Selfmade-Millionär in mehreren Kurzclips zu Wort und verriet: "Maria und ich haben uns getrennt. Das ist das Ende der Geschichte. Es gibt kein neues Kapitel, kein Liebes-Comeback, rein gar nichts." Warum sich die beiden dann mehr als harmonisch im Netz zeigten? Dafür gibt es eine einfache Erklärung: "Ich bin so ein Typ, wenn ich jemanden liebe, dann liebe ich ihn für immer. Und Maria ist da genauso. Die einzige Sache ist: Die Liebe hat sich verändert. Warum ihr sie immer noch auf meinem Account seht? Da stellt sich die Frage: 'Warum nicht?' Wir sind immer noch Freunde."

Maria Yotta auf dem Sofa
Snapchat / yotta_life
Maria Yotta auf dem Sofa

Maria sei nur in der Wohnung gewesen, weil sie am Donnerstag nach Miami aufbrechen muss und letzte Dinge zu erledigen hatte. Bastian zeigte sich da natürlich als liebevoller Gastgeber. Doch natürlich ist auch ein bisschen Schabernack im Spiel, wie er offenbart: "Ich habe Spaß daran, die deutschen Medien hinters Licht zu führen." Wenn nur alles immer so einfach wäre...

Die Yottas in Berverly Hills
Charlie Luciano / Startraks Photo / ActionPress
Die Yottas in Berverly Hills

Wer sich erst kürzlich an die Stange der Yottas verirrt hat, seht ihr im Clip: