Aus und vorbei: Das Sommerhaus der Stars hat seine Pforten geschlossen. Nach vier Wochen mehr oder weniger guter Unterhaltung, wurden am Mittwochabend Xenia Prinzessin von Sachsen (29) und ihr Freund Rajab Hassan zum Gewinnerpaar gekürt. Für ihre Teilnahme an der RTL-Show wurden die "Promis" mit horrend hohen Gagen belohnt. Der Bestverdiener war im Finale allerdings längt nicht mehr dabei.

Ilona und Hubert Kah im RTL-Sommerhaus
Das Sommerhaus der Stars, RTL
Ilona und Hubert Kah im RTL-Sommerhaus

In der letzten Folge kämpften Thorsten Legat (47) und Ehefrau Alexandra, Chris Töpperwien und seine Angetraute Magdalena "Magey" Kalley sowie Xenia und Rajab um den Titel "DAS Promipaar 2016". Doch der Bestverdiener hatte das Sommerhaus zu dem Zeitpunkt bereits lange verlassen. Wie die Bild-Zeitung berichtet, sollen Hubert Kah (55) und Partnerin Ilona Magya für ihren Einzug 100.000 Euro bekommen haben. Die beiden waren in der zweiten Folge freiwillig ausgezogen, weil Ilona unter Zigarettenentzug litt. Aber auch die anderen Promipaare verdienten nicht schlecht. Während die Legats ihre Haushaltskasse mit 65.000 Euro aufstockten, wurden die Wellers mit 45.000 Euro entlohnt. Chris und Magey steckten 35.00 Euro ein.

Rocco Stark und Angelina Heger bei "Das Sommerhaus der Stars"
Das Sommerhaus der Stars - Kampf der Promipaare, RTL
Rocco Stark und Angelina Heger bei "Das Sommerhaus der Stars"

Den letzten Platz der Gehalts-Rangliste teilen sich gleich drei Paare: Angelina Heger (24) und Rocco Stark (30), Alexander (38) und Angelina Posth sowie Xenia und Rajab verdienten jeweils 30.000 Euro. Offiziell werden diese Zahlen allerdings nicht bestätigt, denn RTL macht aus den Gehältern der "Stars" ein großes Geheimnis. Klar ist aber: Zumindest Xenia und Rajab können sich zusätzlich zu ihrer Gage über rund 51.000 Euro Preisgeld freuen.

Thorsten Legat und seine Frau Alexandra
RTL / Stefan Menne
Thorsten Legat und seine Frau Alexandra

Schaut euch im Clip noch einmal an, welches Promi-Paar für eine besonders freudige Nachricht im Sommerhaus sorgte.