Die Medien sind schuld! Zumindest, wenn es nach Helena Fürst (42) geht. Ihrer Meinung nach sind ihre Gesangs-Auftritte in "Krümels Stadl" auf Mallorca von den Medien völlig falsch beurteilt worden.

Helena Fürst, bekannt als "Anwältin der Armen" und "Kämpferin aus Leidenschaft" bei RTL
Facebook / --
Helena Fürst, bekannt als "Anwältin der Armen" und "Kämpferin aus Leidenschaft" bei RTL

"Was mir gar nicht gefallen hat, war die Medienhetze. Egal, was ich anfange oder mache, sei es als Sängerin oder als Coach, es wird schlecht dargestellt", beschwert sich die 42-jährige Ex-Dschungelcamperin im kukksi-Gespräch über die Berichterstattung und fügt hinzu: "Wenn man versucht, sich breiter aufzustellen, wird einem das überhaupt nicht gegönnt!" Auch wenn sich die Blondine mit dem Aus ihrer Gesangskarriere wohl schon abgefunden hat, ärgert sie sich.

Helena Fürst, ehemalige Dschungelcamperin
Promiflash
Helena Fürst, ehemalige Dschungelcamperin

Allerdings waren es wohl nicht nur die Medien, die ihre Bühnenshow kritisierten. Nach nur vier Auftritten erhielt Helena Fürst ein Auftrittsverbot in "Krümels Stadl" auf dem Ballermann!

Helena Fürst, TV-Star
Facebook / --
Helena Fürst, TV-Star

Von ihren Anhängern habe Helena hingegen gutes Feedback erhalten: "Die Resonanz der Fans war auf Mallorca sehr positiv. Die Außendarstellung, dass die alle gelangweilt waren, kann ich nicht bestätigen", zeigt sich die ehemalige "Anwältin der Armen" sicher. "Es wurde alles so gedreht, wie man das möchte", schiebt sie die Schuld auf die Medien.

Von ihren Promi-Kollegen erhält Helena aber auch keine großartige Unterstützung. Schaut euch im Clip an, was die anderen Stars der Insel über die 42-Jährige sagen.