"Come on Barbie, let's go party!" Nach 45 Operationen sieht Rodrigo Alves tatsächlich aus wie eine Puppe, nämlich wie Schönling Ken, Barbies Freund. Für seine Vorstellung eines makellosen Aussehens nahm er eine ziemliche Tortur auf sich. Bei einer Nasen-OP wurden ihm Leichenteile in sein Riechorgan eingesetzt, danach schwebte der "Real-Life-Ken" in Lebensgefahr. Trotzdem ist der 32-Jährige stolz auf seine Eingriffe und plaudert nun aus, wie viel Geld er in seine Optik investiert hat.

Rodrigo Alves in England
ActionPress
Rodrigo Alves in England

Dass Schönheitsoperationen auch immer eine Frage des Geldes sind, ist kein Geheimnis. Die Summe, die Rodrigo Alves in sein puppenähnliches Aussehen gesteckt hat, sprengt jedoch sämtliche Vorstellungen. "Bisher habe ich 345.000 britische Pfund für Schönheits-OPs bezahlt - das ist viel, nicht wahr?", fragt das Ken-Lookalike im Promiflash-Interview. Oja, das ist ein hübsches Sümmchen - umgerechnet 410.000 Euro!

Rodrigo Alves
Instagram / --
Rodrigo Alves

Leisten kann sich der 32-Jährige diesen teuren Spaß nur durch das Vermögen seiner reichen Familie. Fragt sich jetzt nur noch, wo die passende Barbie - oder der passende Ken - herkommen soll. Schaut euch in unserem Clip an, wie Rodrigo Alves ungeschönt von seinen abenteuerlichen OPs erzählt.

Rodrigo Alves, "Real-Life-Ken"
Nicht vorhanden
Rodrigo Alves, "Real-Life-Ken"