Tage voller Sorge liegen hinter den Fans von YouTube-Star Bibi Heinicke (23). Vergangene Woche twitterte die Blondine, dass ihr etwas Unschönes passiert sei. Soweit so harmlos, doch in nur wenigen Stunden verbreiteten sich Verschwörungstheorien wie ein Lauffeuer im Netz. Sogar von einer Krebserkrankung war die Rede. Nachdem ihr Freund Julian Claßen (23) alias Julienco bereits versucht hatte, die Gerüchte im Keim zu ersticken, spricht jetzt auch Bibi endlich Klartext!

Julian Claßen und Bibi Heinicke auf der "Smaragdgrün"-Premiere
Florian Ebener / Getty Images
Julian Claßen und Bibi Heinicke auf der "Smaragdgrün"-Premiere

"Stimmt es wirklich, dass du eine Krankheit hast?", liest Bibi in ihrem neuen YouTube-Video einen Leserkommentar vor, äußert sich dann erstmals zu den Gerüchten, dass sie an Krebs erkrankt sei. "Ihr müsst euch keine Sorgen machen, mir geht's gut", beruhigt sie ihre Fans, versucht sich dann an einer Schilderung der Sachlage. Vor allem das Krebs-Posting scheint sie ziemlich erschüttert zu haben, wie sie zugibt: "Plötzlich hat irgendein Idiot einen gefälschten Screenshot ins Internet gesetzt, wo ich angeblich jemandem als Tweet geantwortet habe, dass ich an Krebs erkrankt bin habe. Ich kann jetzt in diesem Video sagen: 'Nein, ich habe keinen Krebs'." Puh, da dürfte aber dem ein oder anderen ein großer Stein vom Herzen fallen.

Bibi Heinicke
Instagram / bibisbeautypalace
Bibi Heinicke

Doch worum ging es eigentlich dann in ihrem Posting? "Diesen Tweet habe ich als Info für euch gemacht, weil ich sonst sehr aktiv auf Twitter bin und da seit Stunden nichts gepostet hatte und es einfach einen Grund dafür gibt. Natürlich, sonst würde ich so etwas nicht twittern", so Bibi. Über die Hintergründe wolle sie aber nicht sprechen, das sei zu privat! Ob es sich dabei tatsächlich um eine Krankheit handelt, ist nicht klar.

Bibi Heinicke in einem Hotel in Griechenland
YouTube / Bibi Heinicke
Bibi Heinicke in einem Hotel in Griechenland

Der Wirbel in den letzten Tagen zeigt, wie beliebt Bibi bei ihren Followern ist. Doch es gibt tatsächlich YouTube-Kollegen, die von ihrem Namen noch nie etwas gehört haben. Wer das ist, seht ihr im Clip: