Erst am Wochenende musste Amber Heard (30) gegenüber Johnny Depps (53) Anwälten aussagen. Der Schauspieler hat seiner Noch-Ehefrau den Kampf angesagt und möchte mit allen Mitteln gegen ihre Gewalt-Anschuldigungen vorgehen. Doch nun schlägt Amber offenbar zurück: Sie behauptet, Beweise zu haben, die Johnnys Gewaltattacken während ihrer Beziehung belegen könnten.

Amber Heard bei der MET-Gala in New York
Getty Images/ Dimitrios Kambouris / Staff
Amber Heard bei der MET-Gala in New York

Die Liste von Beweisen soll laut TMZ unter anderem ein Foto aus dem Jahr 2014 beinhalten, auf dem die Schauspielerin mit einer Packung von Medikamenten zu sehen ist, die ihre Anwältin Samantha Spector offenbar mit der angeblichen häuslichen Gewalt Johnnys in Verbindung bringen will. Auch Videos und Tonaufnahmen sollen dokumentieren, wie Amber von Johnny angegriffen wurde. Eine umfassende Zeugenliste hat die Anwältin der 30-Jährigen ebenfalls vorbereitet.

Amber Heard und Johnny Depp bei der "Palm Springs International Film Festival Awards"-Gala
SIPA PRESS; ActionPress
Amber Heard und Johnny Depp bei der "Palm Springs International Film Festival Awards"-Gala

Es sieht ganz so aus, als würde dem Ex-Paar ein knallharter Scheidungskrieg vor Gericht bevorstehen. Wer am Ende tatsächlich recht hat, ist vermutlich kaum noch herauszufinden.

Amber Heard am "Westwood Medical Plaza" in Westwood
WENN
Amber Heard am "Westwood Medical Plaza" in Westwood

Mit wem sich Amber Heard nach dem Ehe-Aus womöglich tröstet, erfahrt ihr im folgenden Video.