Sieben Millionen Dollar wurden Amber Heard (30) bei ihrer außergerichtlichen Einigung mit Johnny Depp (53) zugesprochen. All den Kritikern, die ihr während des Scheidungsdramas vorwarfen, sich nur an ihrem Ex bereichern zu wollen, wird sie es mit ihrer neuesten Entscheidung wohl zeigen: Amber Heard spendet das Geld für wohltätige Zwecke.

Amber Heard bei der Met Gala
WENN
Amber Heard bei der Met Gala

Wie Access Hollywood berichtet, erklärte Amber nun in einem Statement, dass sie ihre Millionen aufteilt und der Organisation "American Civil Liberties Union" (ACLU) und dem Kinderhospital in Los Angeles zukommen lassen wird. Die Summe, die Amber ACLU überweisen wird, soll dabei speziell im Kampf gegen Gewalt gegen Frauen eingesetzt werden, heißt es in Ambers offiziellem Schreiben, dass dem Online-Portal vorliegt.

Amber Heard auf dem Weg zum Verhör durch Johnny Depps Anwalt
Nicht vorhanden
Amber Heard auf dem Weg zum Verhör durch Johnny Depps Anwalt

"Mir ging es nie um das Geld für mich persönlich, sondern wenn es um Geld ging, dann nur in dem Rahmen, dass ich es zu Charity-Zwecken spenden konnte", so Amber Heards Worte, "damit kann ich hoffentlich Menschen helfen, die das selbst nicht in dem Maße können." Die 30-Jährige freut sich, mit den sieben Millionen nun eine größere Summe als je zuvor spenden zu können und möchte sich auch in Zukunft wohltätig einsetzen.

Amber Heard und Johnny Depp
Getty Images
Amber Heard und Johnny Depp

Wie Ambers Privatleben nach ihrer Trennung von Johnny aussieht, zeigt euch dieser Clip: