Sie war die erste The Voice of Germany-Gewinnerin jemals: Ivy Quainoo (23) überzeugte damals nicht nur das Publikum mit ihrer sympathischen und exzentrischen Art, sondern auch ihre Coaches Sascha Vollmer (44) und Alec Völkel (44) von The BossHoss. Seit dem TVOG-Finale im Februar 2012 sind mehr als vier Jahre vergangen. Hat Ivy da eigentlich noch Kontakt zu ihren Mentoren? Promiflash fragte bei der Sängerin nach.

Ivy Quainoo bei der Mercedes-Benz Fashion Week 2015
Thomas Lohnes/Getty Images
Ivy Quainoo bei der Mercedes-Benz Fashion Week 2015

Mithilfe ihrer Coaches gelang es Ivy nach ihrem Show-Sieg damals, mit "Do You Like What You See" eine tolle Single aufzunehmen, die sich wochenlang in den deutschen Charts halten konnte. Als Lehrer sieht sie Sascha und Alec aber nicht mehr: "Das war eigentlich mit dem ersten Album vorbei. Ich gehe ja auch meinen eigenen Weg." Seit einem Jahr wohnt die Sängerin in New York und besucht eine Schauspielschule, arbeitet noch ganz nebenbei an einem neuen Album und schreibt Songs mit verschiedenen Künstlern. Dennoch verbindet Ivy noch viel mit ihren damaligen Coaches: "Wir verstehen uns auf jeden Fall noch gut."

Ivy Quainoo bei der Mercedes-Benz Fashion Week Berlin Autumn/Winter 2015/16
Andreas Rentz/Getty Images
Ivy Quainoo bei der Mercedes-Benz Fashion Week Berlin Autumn/Winter 2015/16

Vielleicht nehmen die drei ja irgendwann mal ein gemeinsames Album auf? Als Freunde und nicht als Lehrling und Mentoren.

Ivy Quainoo, Sängerin
Facebook/Ivy Quainoo
Ivy Quainoo, Sängerin

Was The BossHoss zu Samu Habers (40) Comeback sagen, seht ihr im Clip am Ende des Artikels!