Vor gut 19 Jahren starb Prinzessin Diana (✝36) bei einem tragischen Autounfall in Paris. Den Tod seiner geliebten Mutter scheint Prinz William (34) bis heute nicht wirklich überwunden zu haben. Wie sehr William seine Mama immer noch vermisst, verriet er jetzt bei einem sehr emotionalen Termin.

Prinz William beim "Patron's Lunch" anlässlich dem 90. Geburtstag der Queen
Pacific Coast News/WENN.com
Prinz William beim "Patron's Lunch" anlässlich dem 90. Geburtstag der Queen

Prinzessin Dianas Unfalltod am 31. August 1997 schockierte Millionen Fans weltweit. Besonders ihre beiden Söhne, William und Harry (damals 15 und 13 Jahre alt), traf der Tod ihrer Mama unvermittelt und hinterließ unendlichen Schmerz. Während eines Hospiz-Besuches am Mittwoch in England kam bei Prinz William die Trauer um seine Mutter wieder hoch, berichtet People. Zusammen mit seiner Ehefrau, Herzogin Kate (34), traf der britische Royal dort einen 14-jährigen Jungen, der erst vergangenes Jahr seine Mutter verlor. Wie sich dieser angesichts des traurigen Schicksalsschlags fühlte, konnte William sehr gut nachempfinden. "Ich weiß, wie du dich fühlst. Ich vermisse meine Mutter immer noch jeden Tag - und es sind fast 20 Jahre vergangen, seit sie starb", so der Prinz im Gespräch mit dem Jungen.

Prinzessin Diana mit ihren Söhnen Harry und William im Freizeitpark
Julian Parker/UK Press via Getty Images
Prinzessin Diana mit ihren Söhnen Harry und William im Freizeitpark

Doch William machte dem 14-Jährigen auch Hoffnung, dass es besser wird. "Mit der Zeit wird es einfacher", sagte der Vater von George und Charlotte. Diese schöne Geste und das Engagement ihres ältesten Sohnes hätten Diana sicherlich sehr gefreut!

Prinz William mit Prinzessin Diana und Prinz Harry 1995 in London
Getty Images
Prinz William mit Prinzessin Diana und Prinz Harry 1995 in London