Die Schlagzeilen um Hollywoods Chaos-Familie Nummer 1 reißen einfach nicht ab. Nachdem vor einigen Wochen herauskam, dass Ozzy Osbourne (67) seine Frau Sharon (63) vier Jahre lang mit einer Stylistin hintergangen hatte, schmiss sie ihn raus, nahm ihn später wieder auf und die Kids ließen ihren Frust über die Affäre öffentlich aus. Nun erklärt die Angetraute des Fürsten der Finsternis, dass nicht dieses Jahr ihr schlimmstes war. Denn schon im Mai 2015 erlitt Sharon einen Nervenzusammenbruch.

Ozzy und Sharon Osbourne
Getty Images / Jason Merritt
Ozzy und Sharon Osbourne

"Ich hatte einen totalen Zusammenbruch. Ich wachte eines Tages im Cedars Sinai Krankenhaus auf und konnte mich ungefähr drei Tage lang an nichts erinnern. Mein Hirn hat sich komplett runtergefahren, ich konnte gar nichts mehr verarbeiten", erklärt Sharon jetzt ganz unverblümt in ihrer eigenen Show The Talk. Der Auslöser für diese Reaktion ihres Körpers: Stress und ein viel zu voller Terminkalender. Nach Gesprächen mit Psychiatern und einer Gruppentherapie ging es ihr schnell besser.

Sharon Osbourne
WENN
Sharon Osbourne

"Ich habe jetzt das Gefühl, meinen Halt zurück zu haben und ich bin unter Kontrolle. Es bestimmt mich nicht mehr." Heute weiß Sharon, wie wichtig es ist, auf ihre Gesundheit zu achten, Warnsignale zu erkennen und Hilfe zu suchen, wenn es nötig ist. Eine Erkenntnis, die ihr sicher auch geholfen hat, die Geschehnisse der letzten Wochen zu verarbeiten und die die 63-Jährige stärker gemacht hat.

Kelly Osbourne, Ozzy Osbourne, Sharon Osbourne und Jack Osbourne bei den "Pride of Britain Awards"
Getty Images
Kelly Osbourne, Ozzy Osbourne, Sharon Osbourne und Jack Osbourne bei den "Pride of Britain Awards"