Nie wieder rote Teppiche – so lautet die Devise von Miley Cyrus (23). Sie fühle sich beim Posieren nicht wohl, wenn andere Menschen auf der Welt hungern. Doch die Sängerin hat jetzt noch einen anderen Grund verraten, warum sie Events wie diese zukünftig meiden wird.

Miley Cyrus vor dem Soho House in New York City
247PAPS.TV / Splash News
Miley Cyrus vor dem Soho House in New York City

Bei der Today-Show sprach die 23-Jährige über ihre Arbeit bei The Voice, ihre neue Serie von Woody Allen (80) "Crisis in Six Scenes" und ihre angekündigte Red Carpet-Abstinenz. "Es hat nichts mit der Farbe des Teppichs zu tun. Es geht mehr darum, dass vor allem Frauen angeschrien werden, einen Kuss zuzuwerfen, aber ich will keinen Kuss zuwerfen", erklärte Miley ihren Entschluss gegenüber den Moderatoren Carson Daly (43) und Savannah Guthrie (44).

Miley Cyrus bei einer "Netflix"-Veranstaltung
Ivan Nikolov/WENN.com
Miley Cyrus bei einer "Netflix"-Veranstaltung

"[Die Fotografen] schreien: 'Wirf uns einen Kuss zu!' Was geht ab?! Wer seid ihr denn? Und dann stellst du dich selbst dort zur Schau, nur damit andere über dich reden", beschwerte sich die Freundin von Liam Hemsworth (26) weiter. Außerdem wolle sie nicht, dass Menschen sich darüber unterhalten, welche Kleidung sie trägt.

Miley Cyrus
London Entertainment/Splash News
Miley Cyrus

Womit ihre Schwester gerade durchstartet, erfahrt ihr im Clip.