Für den perfekten After-Baby-Body zum Beauty-Doc? Keine große Sache für Tanja Tischewitsch (27)! Seit März ist die ehemalige DSDS-Teilnehmerin stolze Mama und genießt die Zweisamkeit mit ihrem Sohnemann Ben. Doch mit ihrer Figur war das TV-Sternchen sechs Monate nach der Geburt noch nicht zufrieden und besuchte deshalb den Beauty-Doc.

Tanja Tischewitsch auf Mallorca
Instagram / tennylove
Tanja Tischewitsch auf Mallorca

Eigentlich sind die Pfunde bei Tanja Tischewitsch nach der Schwangerschaft blitzschnell gepurzelt. Trotzdem war die 27-Jährige beim Blick in den Spiegel unzufrieden. "Es sind halt noch ein paar hartnäckige Fettpölsterchen da", rechtfertigt die Neu-Mama in der inTouch den Gang zum Schönheits-Doc. Mithilfe des "Coolsculptings" wurden ihre Speckpölsterchen dort für rund 1.000 Euro auf vier Grad Celsius herabgekühlt – ein Teil der Fettzellen stirbt dadurch ab und wird langsam abgebaut. "Am Anfang war es komisch und kalt. Dann spürt man es aber schnell nicht mehr", berichtet Tanja über die Behandlung.

Tanja Tischewitsch mit Thomas Radeck und Baby Ben im Hotel
Facebook / Tanja Tischewitsch
Tanja Tischewitsch mit Thomas Radeck und Baby Ben im Hotel

Tanja ist mit dem Ergebnis total zufrieden. "Ich bin sehr glücklich über den Eingriff", schwärmt die 27-Jährige und zeigt sich auf ihrem Instagram-Profil schon wieder putzmunter im Bikini. Was haltet ihr von der Behandlung? Stimmt in unserem Voting darüber ab!

Tanja Tischewitsch, TV-Star
Instagram / tennylove
Tanja Tischewitsch, TV-Star

Schaut euch im Clip an, was bei Tanja Tischewitsch privat gerade abgeht.

Wie findet ihr Tanjas "Coolsculpting"-Behandlung?

  • Toll, wenn sie sich so besser fühlt!
  • Blöd, wozu der Druck um den perfekten After-Baby-Body?
Ergebnisse zeigen

Ergebnisse:

  • 344 Toll, wenn sie sich so besser fühlt!

  • 430 Blöd, wozu der Druck um den perfekten After-Baby-Body?