Sie ist seit Jahren im Musikbusiness: Bereits mit 10 gewann Zara Larsson (18) eine Talentshow in ihrer Heimat Schweden und wurde dort zum Superstar. Vor allem ihre Hits "Lush Life" und "Never Forget You" machten sie aber auch im Rest der Welt berühmt. Gemeinsam mit David Guetta (48) produzierte Zara außerdem den EM-Hit "This One's For You". Klar, dass die hübsche Schwedin da im Fokus der Öffentlichkeit steht und einem permanenten Perfektionswahn ausgesetzt ist. Doch überarbeitete Bilder auf Instagram und bis zur Unkenntlichkeit gephotoshoppte Magazin-Fotos machen sie richtig wütend!

Zara Larsson in Köln
Instagram / zaralarsson
Zara Larsson in Köln

Von dem Beauty-Wahn auf Instagram hält Zara – die sich selbst als Feministin bezeichnet – gar nichts! "Das ist eine Falle! Die meisten dieser Mädchen sehen im echten Leben überhaupt nicht so aus. Ich will sie damit gar nicht persönlich angreifen, aber das ist eine Abwärtsspirale, je mehr Menschen sich an dieser Illusion beteiligen...", erklärt die 18-Jährige. Sie will sich von dem Zwang zur Perfektion nicht verrückt machen lassen: "Es gibt gerade dieses Schönheitsideal – volle Lippen, eine schmale Taille, schönes glänzendes Haar, lange Wimpern, super dünn... Vor 200 Jahren gab es das auch noch nicht, aber Frauen spüren den Druck, so aussehen zu müssen."

Zara Larsson bei einem Auftritt in Berlin
Patrick Hoffmann/WENN.com
Zara Larsson bei einem Auftritt in Berlin

Vor allem auf junge Mädchen kann dieser Schönheitsdruck Einfluss ausüben, findet Zara. "Das ist ziemlich traurig. Aber man muss sich immer an die eigene Schönheit erinnern. Jeder ist auf seine Weise schön! Das klingt wie ein Super-Klischee, aber es ist wahr!" Für ihr Teenie-Alter geht die Erfolgssängerin erstaunlich erwachsen mit dem Beauty-Wahn in ihrer Branche um!

Zara Larsson beim Styling für einen Videodreh
Instagram / zaralarsson
Zara Larsson beim Styling für einen Videodreh

Wer ebenfalls auf den Figur-Druck im Modelbusiness pfeifft, erfahrt ihr im folgenden Video.