Das Ende einer Ehe ist an sich schon schlimm genug. Doch die Trennung von Brad Pitt (52) und Angelina Jolie (41) riecht bereits jetzt nach Schlammschlacht. Angelina wirft Brad unverantwortliches Verhalten in der Kindererziehung vor, zudem Alkohol- und Drogenkonsum, und beansprucht deshalb das alleinige Sorgerecht für die sechs Kids. Brad ist deswegen stinksauer und erhebt seinerseits schwere Vorwürfe gegen seine zukünftige Ex-Frau.

Angelina Jolie, und Brad Pitt mit ihren Zwillingen Knox und Vivienne
Jackson Lee / Splash News
Angelina Jolie, und Brad Pitt mit ihren Zwillingen Knox und Vivienne

Laut TMZ hatte Brad erst 24 Stunden, bevor Angelina die Scheidung einreichte, von dem Vorhaben seiner Noch-Ehefrau erfahren. Er habe sie in einem Gespräch angefleht, das Liebes-Aus friedlich und wie erwachsene Menschen zu handhaben – zum Wohle ihrer gemeinsamen Kinder. Dass die 41-Jährige stattdessen mit schlimmen Anschuldigungen an die Öffentlichkeit ging und ihm nur das Besuchsrecht für Maddox (15), Pax Thien (12), Zahara (11), Shiloh (10), Vivienne (8) und Knox (8) einräumen wolle, findet Brad unfassbar. Damit gefährde Angelina ihre Söhne und Töchter, weil sie eine regelrechte Paparazzi-Jagd auf sie losgetreten habe. Eine Quelle aus dem Umfeld des Paares verriet Brad Pitts Reaktion: "Sie hat gerade die Hölle entfacht."

Angelina Jolie und Brad Pitt
Gary Gershoff/Getty Images
Angelina Jolie und Brad Pitt

Insider-Informationen zufolge sei Brad Pitt von Angelina Jolies Handeln wie vor den Kopf gestoßen und empfinde vor allem Wut. Noch schlimmer: Brad habe Angst um die sechs Kinder, die Angelina seiner Meinung nach nun in den Fokus des Scheidungskriegs gerückt habe.

Angelina Jolie und Brad Pitt mit Tochter Shiloh
Photographer Group / Splash News
Angelina Jolie und Brad Pitt mit Tochter Shiloh