Im kommenden Jahr sollen für Pippa Middleton (33) die Hochzeitsglocken läuten. Nach dem romantischen Antrag von James Matthews im Juli, ist die Schwester von Herzogin Kate (34) schon fleißig dabei, diesen wichtigen Tag zu planen. Neben einer Trauzeugin, den Blumen, dem Caterer, der Torte, dem perfekten Kleid und vielen, vielen anderen Dingen, gilt es auch bei dem musikalischen Programm die richtige Wahl zu treffen. Hier hatte Pippa bereits eine Entscheidung gefällt: Adele sollte auftreten. Daraus wird jetzt aber doch nichts!

Pippa Middleton und James Matthews beim Wimbledon-Spiel
ActionPress / i-Images via ZUMA Wire / Zuma Press
Pippa Middleton und James Matthews beim Wimbledon-Spiel

Wenn Weltstar Adele auf einer Hochzeit singt, kann man davon ausgehen, dass das Brautpaar und die Gäste auf ihre Kosten kommen werden. So oder so ähnlich hat es sich auch die schöne Britin gedacht. Wie es aussieht, wird Pippa ihr Vorhaben jedoch nicht in die Tat umsetzen. "Sie hat festgestellt, wie teuer sie sein würde", verrät ein Freund der 33-Jährigen der Us Weekly.

Pippa Middleton und Herzogin Kate
WENN
Pippa Middleton und Herzogin Kate

Laut Schätzungen des Magazins kann eine Sängerin wie Adele für einen Privatauftritt circa eine Million Dollar verlangen – etwas zu kostspielig für die die baldigen Eheleute. Mit etwas Glück lässt sich aber vielleicht eine preisgünstigere Lösung finden.

Pippa Middleton nach ihrer Verlobung in London
FameFlynet
Pippa Middleton nach ihrer Verlobung in London