Kate Hudson (37) tritt stets als Strahlefrau auf. Immer sieht man die Blondine lächeln, es wirkt beinahe so, als hätte sie permanent gute Laune. Doch die Schauspielerin hat auch schon sehr harte Zeiten durchmachen müssen. Ihr leiblicher Vater Bill Hudson erklärte im vergangenen Jahr, seine Tochter sei für ihn gestorben. Harte Worte, die Kate ihm allerdings vergibt, wie sie jetzt erklärt.

Kate Hudson bei der "The Tonight Show Starring Jimmy Fallon" in New York
Getty Images/ Jamie McCarthy
Kate Hudson bei der "The Tonight Show Starring Jimmy Fallon" in New York

In einem Interview mit dem amerikanischen Radio-Star Howard Stern (62) lässt Kate Hudson tief in ihre Seele blicken und beweist damit wahre Größe! Über das Verhältnis zu ihrem Vater sagt sie: "Vergebung ist etwas sehr Komplexes. Es ist eine großartige Gabe. Ich sehe, dass er Probleme hat und damit leben muss. Das muss schmerzhaft für ihn sein und ich vergebe ihm." Nach den mehr als geschmacklosen Äußerungen ihres Vaters, ist das wirklich bewundernswert. Doch dass es für die zweifache Mutter anscheinend so leicht ist, ihrem "Erzeuger" zu vergeben, liegt ganz offensichtlich daran, dass jemand ganz anderes die Vaterrolle in ihrem Leben übernommen hat: Kurt Russell (65) – mit dem ist Kates Mutter Goldie Hawn (70) seit 1983 liiert.

Kate Hudson mit Sohn Ryder bei den Niagarafällen
Instagram/ Kate Hudson
Kate Hudson mit Sohn Ryder bei den Niagarafällen

"Sein Vertrauen und seine Zuverlässigkeit sind so wertvoll für mich", schwärmt Kate. "Er ist so ehrlich, so brutal ehrlich. Ich liebe ihn so sehr, er ist ein großartiger Typ", erklärt die 37-Jährige außerdem. Dieser starke Rückhalt hat es ihr offensichtlich leicht gemacht, Bill Hudson seine furchtbare Äußerung zu verzeihen.

Kurt Russell und Kate Hudson bei einer Charity Gala in Beverly Hills
Alberto E. Rodriguez/Getty Images
Kurt Russell und Kate Hudson bei einer Charity Gala in Beverly Hills

Seht im folgenden Video, wie schlüpfrig sich Kate Hudson kürzlich auf Ibiza amüsiert hat.