Britney Spears (34) steht wieder ganz oben am Pop-Himmel – und das nach einer äußerst skandalösen Vergangenheit. Die Sängerin hat viel durchgemacht: Alkoholexzesse, Entzugskliniken, den Verlust ihrer Mündigkeit und des Sorgerechts für ihre Kinder sowie die unvergessene Glatzen-Rasur. Heute geht es Britney besser denn je und sie spricht nun ehrlich über die schlimmste Zeit ihres Lebens.

Britney Spears bei ihrem psychischen Absturz im Jahr 2007
Darren Banks / Splash News
Britney Spears bei ihrem psychischen Absturz im Jahr 2007

Ein neues Album ("Glory"), eine erfolgreiche Show in Las Vegas und ein Hammerbody: Britney ist derzeit in aller Munde! Statt mit Negativschlagzeilen macht die 34-Jährige endlich wieder mit positiven Nachrichten von sich reden. Das Horrorjahr 2007 hat die Musikerin weit hinter sich gelasssen und geht eindeutig gestärkt daraus hervor. "Es geht mir sehr gut momentan. Ich liebe mich selbst jeden Tag, und lerne, wer ich bin. Das ist eine Offenbarung, es ist cool", verrät Britney jetzt in einem Interview mit ITV. Und wie geht es ihr ohne Beziehungspartner? Sie sagt: "Es ist okay für mich, Single zu sein. Wirklich!"

Britney Spears bei einem Auftritt in Las Vegas im September 2016
Kevin Winter/Getty Images
Britney Spears bei einem Auftritt in Las Vegas im September 2016

Mit Mitte 30 scheint die zweifache Mutter mit sich im Reinen: "Ich mag meine 30er viel mehr als meine 20er. Meine 20er waren grauenhaft." Britney offenbart weiter: "Teenie zu sein war lustig, aber ich mag die 30er, es ist toll. Du weißt, wer du wirklich bist"

Britney Spears bei den "MTV Video Music Awards 2016"
Splash News
Britney Spears bei den "MTV Video Music Awards 2016"