Beef unter Sido-Frauen. Charlotte Würdig (38) hat mittlerweile zwei Kinder mit dem Rapper. Aus ihrem heißen After-Baby-Body schlägt die Moderatorin mit ihrem Sportprogramm "Fit in zehn Wochen" ordentlich Profit. Das findet wiederum ihre Vorgängerin Doreen Steinert (29) überhaupt nicht lustig. Im Interview mit Promiflash holte sie zum Rundumschlag aus – und dafür gibt es jetzt die Quittung.

Doreen Steinert und Charlotte Würdig
Collage: --
Doreen Steinert und Charlotte Würdig

"Ich find' das nicht gut. Für ganz viel Geld geben die etwas vor, wofür die den ganzen Tag Zeit haben. Und so ein Otto Normalverbraucher hat diese Zeit einfach nicht. Und sie sagt: Das ist alles easy in zwölf Wochen", echauffierte sich Doreen im Interview. Wir trafen die Adressatin der Verbalattacke auf dem roten Teppich und fragten nach, was sie von der Kritik der Ex ihres Mannes hält.

Charlotte Würdig beim Echo Award 2012
Sean Gallup / Getty Images
Charlotte Würdig beim Echo Award 2012

Charlotte reagierte überraschend entspannt. "Joa. Was soll man dazu sagen? Alles gut! Man muss ganz genau wissen, wo könnte ich heute im Laufe des Tages meinen Sport machen. Und meistens funktioniert das dann nicht, weil irgendwas dazwischen kommt, logischerweise. Und dann muss man es eben auf den späten Abend verschieben", erklärt Charlotte. Alles eine Frage der Organisation also. Im Video könnt ihr euch die Reaktion der 38-Jährigen noch einmal in Ruhe ansehen.

Charlotte Würdig und Doreen Steinert
Brian Dowling/WENN.com; Instagram/charlottewuerdig
Charlotte Würdig und Doreen Steinert