James Bond hat offenbar mit Wasserstoffperoxid experimentiert. Entstanden ist dabei aber keine Bombe, sondern vielmehr eine chemische Keule, mit der er sein Haupthaar bearbeitet hat. Bei einem Event in New York zeigte sich Daniel Craig (48) plötzlich mit weißblonder, raspelkurzer Mähne – und das gefällt bestimmt nicht jedem...

Daniel Craig beim "The New Yorker Festival 2016"
Getty/ Ilya S. Savenok
Daniel Craig beim "The New Yorker Festival 2016"

Immerhin ist noch nicht klar, ob der Hollywood-Star noch einmal in seine Paraderolle als Geheimagent 007 schlüpfen wird. Rein äußerlich könnte er aktuell jedenfalls kaum weiter von James Bond entfernt sein. Doch auch dieser Look ist natürlich rein beruflicher Natur. Daniels neuer Film "Logan Lucky" kommt im Herbst 2017 in die Kinos. Der 48-Jährige spielt in der Komödie einen Sträfling. Zur neuen Frisur gesellen sich auf der Leinwand klischeegetreu noch haufenweise Tattoos.

Daniel Craig als James Bond
Tiziana Fabi / Getty
Daniel Craig als James Bond

"Blondes have more fun" – ob dieses Motto auch für Männer gilt, wird Daniel wohl herausfinden... Wie es um sein Bond-Comeback steht, erfahrt ihr im Video am Ende des Artikels. Stimmt im Voting über den neuen Look des Schauspielers ab.

Daniel Craig in einer Szene von "Spectre"
Landmark Media Press and Picture / ActionPress
Daniel Craig in einer Szene von "Spectre"

Wie gefällt euch Daniel Craigs neuer Look?

  • Geht gar nicht!
  • Super, steht ihm!
Ergebnisse zeigen

Ergebnisse:

  • 256 Geht gar nicht!

  • 129 Super, steht ihm!