Kurz nach Verkündung der Weihnachtssendung von Daniela Katzenberger (30) und Lucas Cordalis (49) gaben sich ihre Fans ganz und gar nicht begeistert. Darauf reagierte die Katze auf ihren sozialen Netzwerken und betonte, dass niemand die Live-Show am Heiligabend verfolgen müsse. Doch besonders der Schutz der kleinen Sophia (1) ist für viele Zuschauer weiterhin ein Thema.

Daniela Katzenberger und Lucas Cordalis
Facebook / --
Daniela Katzenberger und Lucas Cordalis

"Jeder darf Weihnachten feiern, wie er möchte und fast jeder besitzt eine Fernbedienung und muss es nicht gucken. In diesem Sinne: Seid gespannt, freut euch und habt euch lieb!", erklärte die Katze auf Facebook die Entscheidung über ihr Weihnachtsspecial. Dass Fans der kleinen Sophia beim Geschenke auspacken zusehen können, ist für viele Fernsehzuschauer ein großes Problem. "Das Kind ist jetzt eineinhalb und hat schon jegliches Recht am eigenen Bild verloren", schreibt eine Promiflash-Userin und kritisiert die mediale Präsenz von Danielas Tochter. "Es ist Weihnachten. Die Kleine da vor die Kamera zu ziehen und das live? Das hat für mich nichts mit Fan-Liebe zu tun", stimmt eine weitere Leserin zu.

Lucas Cordalis und Daniela Katzenberger mit Sophia
Mathis Wienand / Getty Images
Lucas Cordalis und Daniela Katzenberger mit Sophia

Viele prominente Eltern versuchen ihre Kinder aus dem Medienrummel komplett raus zuhalten und die Identität und Privatsphäre ihres Nachwuchses zu schützen. Für Daniela Katzenberger ist die ständige Medienpräsenz ihrer Tochter anscheinend kein Problem. So verstehen auch einige User ihre Entscheidung: "Warum dieser Shitstorm?! Sie macht nichts weiter als ihren Job."

TV-Gesicht Daniela Katzenberger
Facebook/ Daniela Katzenberger
TV-Gesicht Daniela Katzenberger