Eigentlich ist der Plan gar nicht so schlecht. Die Veranstalter der Sex-Messe "Venus" engagierten Niels Ruf (43) für die Moderation der anstehenden "Venus Awards"-Preisverleihung. Der Rüpel ist für sein loses Mundwerk und viel Humor unter der Gürtellinie bekannt. Doch genau das passt nicht jedem. Als die geplante Co-Moderatorin Mia Julia (29) davon erfuhr, sagte das Gesicht der Messe aus einem ganz bestimmten Grund sofort ab!

Mia Julia, Gesicht der "Venus"-Erotikmesse
Starpress/WENN.com
Mia Julia, Gesicht der "Venus"-Erotikmesse

"Ich werde auf keinen Fall mit so einem Menschen zusammenarbeiten, ich finde ihn absolut respektlos." Das erklärte die Ballermann-Sängerin gegenüber Bild. Der Grund dafür ist Rufs geschmackloser Witz nach dem Tod von Musiker Roger Cicero (✝45). Mias Nachfolge an der Seite von Niels Ruf wird jetzt die Pornodarstellerin Paula Rowe antreten. Der Moderator selbst freut sich übrigens schon auf den Abend: "My Kind of Grimme Preis. Die haben mich ja engagiert, um da endlich mal wieder ein bisschen Sex rein zubringen." Die "Venus Awards" werden auch als "Oscar der Erotikbranche" bezeichnet.

Sarah Joelle Jahnel, Mia Julia, Lexy Roxx und Micaela Schaefer
Starpress/WENN.com
Sarah Joelle Jahnel, Mia Julia, Lexy Roxx und Micaela Schaefer

Für seine derben Gags erhielt Ruf in der Vergangenheit auch immer wieder viel Gegenwind. Den größten Shitstorm gegen ihn, gibt es im Clip zu sehen.

Niels Ruf, Moderator
AEDT/WENN.com
Niels Ruf, Moderator

Absage wegen Niels Ruf: Könnt ihr Mia Julias Entscheidung nachvollziehen?

  • Ja, seine Witze gehen gar nicht. Ich würde auch nicht mit ihm moderieren wollen.
  • Nein, seine Witze haben mit der Veranstaltung nichts zu tun.
Ergebnisse zeigen

Ergebnisse:

  • 1.410 Ja, seine Witze gehen gar nicht. Ich würde auch nicht mit ihm moderieren wollen.

  • 139 Nein, seine Witze haben mit der Veranstaltung nichts zu tun.