Seit April spielt die süße Cheyenne Pahde (22) die Eiskunstläuferin Marie Schmidt in der beliebten Vorabendserie Alles was zählt. Abend für Abend verzaubert sie die Fernsehzuschauer mit ihrer ehrgeizigen, gutgläubigen und liebevollen Art. Nun hat die gebürtige Münchnerin verraten, was ihr bisher schönster AWZ-Moment war.

Cheyenne Pahde spielt bei "Alles was zählt" Marie Schmidt
RTL
Cheyenne Pahde spielt bei "Alles was zählt" Marie Schmidt

"Mein absolutes Highlight war in der Jubiläumswoche der Engel-Lauf auf dem Eis mit meiner Kollegin Franziska Benz (Anm. d. Red. – spielt Michelle Bauer)". Vor wenigen Wochen feierte die Erfolgs-Soap ihr zehnjähriges Bestehen. Doch dafür musste die Blondine nicht nur Text lernen, sondern auch extrem fit sein: "Für diesen Lauf haben wir sehr hart trainiert, und als wir diese besondere Kür endlich drehen durften, habe ich mich richtig gut gefühlt. In denselben Kostümen zu laufen wie meine Trainerin und mein Vorbild Tanja Szewczenko (39) vor zehn Jahren, und dann noch vor Publikum mit toller Musik und aufwendigem Licht, zusammen mit Franzi – das war einfach der absolute Hammer und etwas ganz Besonderes", schwärmt die 22-Jährige im RTL-Interview.

Cheyenne Pahde, Frauke Ludowig und Franziska Benz (v.l.) Backstage bei "AWZ"
Facebook/ Cheyenne Pahde
Cheyenne Pahde, Frauke Ludowig und Franziska Benz (v.l.) Backstage bei "AWZ"

Doch Cheyenne ist in ihrer Zeit bei AWZ nicht nur Positives widerfahren: "Als mir beim Dreh der EM während des Eislaufens der Schlittschuh gebrochen ist. Ich war erst gerade auf dem Eis und habe den Schock meines Lebens bekommen, weil ich dachte, der 'Knacks' wäre von meinem Knöchel gekommen." Doch zum Glück war das nicht der Fall und die Schauspielerin konnte die Eisfläche unverletzt verlassen.

Cheyenne Pahde und André Dietz, AWZ-Schauspieler
Facebook/ Cheyenne Pahde
Cheyenne Pahde und André Dietz, AWZ-Schauspieler

Wie die Blondine bei ihren Soap-Kolleginnen ankommt, das könnt ihr euch hier anschauen: