Am 7. April verstarb In aller Freundschaft-Schauspielerin Hendrikje Fitz im Alter von 54 Jahren an den Folgen ihrer Krebserkrankung. In der Serie verkörperte sie die Rolle ihres Lebens, spielte Pia, die Frau von Dr. Roland Heilmann (Thomas Rühmann, 61). Heute Abend flimmert die allerletzte Folge von Hendrikje (✝54) bei ARD über die Bildschirme – und diese hatte der Serien-Star selbst bis ins letzte Detail geplant.

Hendrikje Fitz
Schultz-Coulon/WENN.com
Hendrikje Fitz

Bereits im Jahr 2014 erkrankte die Schauspielerin an Krebs und bekämpfte ihn – vorerst. Denn nur ein Jahr später kehrte die Krankheit zurück. Die tragische Diagnose: unheilbar. "Nach der Diagnose wussten wir nicht, wie es mit Hendrikje weitergeht", erklärte Produzent Sven Miehe gegenüber der Bild. Doch ein Serientod war bis zuletzt ausgeschlossen: "So lange Hendrikje Fitz lebte, stand für die Produktion und den MDR fest, dass sie nicht aus der Serie herausgeschrieben wird", stellte der Autor der Saxonia-Media klar. "Deswegen erzählten wir in der Serie, dass Pia nach Italien geht", führte er weiter aus.

Hendrikje Fitz und Thomas Rühmann
MDR/ Wernicke
Hendrikje Fitz und Thomas Rühmann

Italien habe für Hendrikje nämlich einen ganz persönlichen Hintergrund. Sie sei mit ihrer Familie oft in einem Haus bei Monterotondo Marittimo in der Toscana gewesen – Und genau dort seien auch die letzten Szenen entstanden. Diese gibt es heute Abend um 21:00 Uhr bei ARD zu sehen.

Hendrikje Fitz
Gisela Schober/Getty Images
Hendrikje Fitz

Erfahrt im Clip, welche Promis in diesem Jahr leider ebenfalls von uns gehen mussten.