Es scheint tatsächlich endgültig zu sein: Drake (29) und Rihanna (28) sind kein Paar mehr! Kurz nachdem sich die "Work"-Interpretin mit ihrem Ex-Freund Travis Scott (24) getroffen hatte, soll der Rapper bei einem Auftritt vollkommen ausgerastet sein. Jetzt offenbarte der Musiker in einer kryptischen Ansage an seine Ex, wie er wirklich zu der aktuellen Situation steht!

Rihanna und Drake bei den BritAwards
Jon Furniss / Corbis
Rihanna und Drake bei den BritAwards

"Zu aufgewühlt, um meinen Kopf frei zu bekommen, aber ich bete für dich auch in der dunkelsten Stunde", schreibt Drake auf seinem Instagram-Profil unter ein nachdenkliches Schwarz-Weiß-Foto von sich. Auch wenn die Beziehung der beiden nun wirklich am Ende zu sein scheint, offenbar schlägt ihm der ganze Stress der On-Off-Liebelei noch gewaltig aufs Gemüt. Wie genau er die womöglich an seine Ex gerichteten Zeilen meint, scheint nur der Rap-Star selbst zu verstehen. Aber eins ist klar: Von dem Drama hat er erst einmal genug!

Drake in Chicago
RMV/REX/Shutterstock/ActionPress
Drake in Chicago

Die Trennung des R&B-Traumpaars ist noch keine ganze Woche her, kein Wunder also dass Drake immer noch daran zu knabbern hat. Wenn es um die barbadische Schönheit geht, kann Drake seine Emotionen eben kaum in Zaum halten. Rihanna scheint da schon etwas weiter zu sein: Wie sie ihre ersten Tage als Single-Lady verbracht hat, erfahrt ihr im Video.

Drake beim "iHeartRadio Music Festival"
Judy Eddy/WENN.com
Drake beim "iHeartRadio Music Festival"

Seid ihr traurig über die Trennung von Drake und Rihanna?

  • Ja, die beiden haben toll zusammengepasst.
  • Nein, das ständige Hin und Her hat genervt.
Ergebnisse zeigen

Ergebnisse:

  • 393 Ja, die beiden haben toll zusammengepasst.

  • 271 Nein, das ständige Hin und Her hat genervt.