Justin Bieber (22) tourt derzeit um die Welt und das freut seine Belieber natürlich ganz besonders. Nicht nur können sie ihn live performen sehen, es sind deshalb auch jede Menge Schnappschüsse aus den verschiedenen Städten zu erwarten. Nachdem er im September in Deutschland das Berliner Tag- und Nachtleben unsicher gemacht und dem Oktoberfest in München einen Besuch abgestattet hat, genoss er jetzt seine Freizeit in London. Nur, was hat er sich denn bei seinem Style gedacht?

Justin Bieber mit einem Kollegen in London
Splash News
Justin Bieber mit einem Kollegen in London

Hach, Justin! Was war da denn schon wieder los? Nachdem der Popstar am Mittwochabend bereits durch die Restaurants der britischen Hauptstadt gezogen war und sich dabei Kapuze und Cappy als Schutz vor ungewolltem Blitzlichtgewitter tief ins Gesicht gezogen hatte, geriet er jetzt erneut ins Visier der Paparazzi. Doch vom sonstigen Grumpy-Blick und der berühmt-berüchtigten Abwehrhaltung keine Spur. Stattdessen scherzte Justin bei einem Spaziergang in North London mit seiner männlichen Begleitung, verfiel in schallendes Gelächter und schnitt Grimassen für die Kameras. Ganz schön friedlich der Bieber, fast schon freundlich.

Justin Bieber bei einem Spaziergang durch London
Splash News
Justin Bieber bei einem Spaziergang durch London

Rein optisch gesehen konnte Justin aber so gar nicht überzeugen. Labberpulli, mega helle Bleichjeans und die merkwürdige nicht-lang-nicht-kurz-Frisur ohne Schnitt – das hat man definitiv schon besser gesehen! Womöglich sollte sich der "Purpose"-Star passend zu seiner neu gewonnenen guten Laune auch einem Style-Makeover unterziehen. Vielleicht würde es dann auch endlich wieder mit der Liebe klappen.

Justin Bieber während seines Tour-Stopps in London
Professor Snapper / Splash News
Justin Bieber während seines Tour-Stopps in London

Gut gelaunt, schlecht gestylt – Justins Gaga-Auftritt seht ihr im Clip: