Sie ist Sängerin, Songschreiberin, Schauspielerin, Regisseurin, Autorin und Designerin – es gibt nichts, womit sich Madonna (58) keinen Namen gemacht hat. Seit mehr als 35 Jahren im Musikgeschäft gehört die Ausnahmekünstlerin zu den wenigen Stars, die regelrecht Kult-Status erlangen konnten. Mit ihrer "Rebel Heart"-Tour bewies sie 2016, dass sie ihren jungen Kolleginnen auch im Alter von 58 Jahren in nichts nachsteht. Kein Wunder, dass man sie dafür mit einem ganz besonderen Preis ausgezeichnet hat.

Madonna bei der "Manus x Machina: Fashion In An Age Of Technology"-Gala im Mai 2016
Mike Coppola / Getty Images
Madonna bei der "Manus x Machina: Fashion In An Age Of Technology"-Gala im Mai 2016

Im Mai stand Madonna bei den Billboard Music Awards auf der Bühne, performte als Hommage für ihren langjährigen und kürzlich verstorbenen Freund Prince (✝57). Nicht einmal ein halbes Jahr später wählte das Branchenmagazin die bestbezahlteste Künstlerin aller Zeiten jetzt zur "Woman of the Year". Janice Min, Präsidentin und Kreativ-Chefin der Billboard Media Group erklärte in einem offiziellen Statement: "Madonna ist eine der wenigen Mega-Stars, deren Einfluss und Karriere die Musik übersteigen. Mit ihrer kreativen Vision, ihrer unnachgiebigen Innovation und ihrem Engagement für philanthropische Zwecke ist sie eine Inspiration für Millionen von Menschen auf der ganzen Welt." Auch ihr Einsatz als Feministin habe bei der Wahl eine entscheidende Rolle gespielt.

Madonna während ihrer "Rebel Heart"-Tour in Melbourne
Graham Denholm / Getty Images
Madonna während ihrer "Rebel Heart"-Tour in Melbourne

Lady GaGa (30), Taylor Swift (26), Pink (37) – sie alle durften sich in den letzten Jahren über die besondere Auszeichnung freuen. Beim "Woman in Music"-Event im Winter wird auch Madonna endlich ihren Preis in Empfang nehmen und sich damit in die Riege der Super-Künstlerinnen einreihen.

Madonna bei den Billboard Music Awards 2016
Kevin Winter / Getty Images
Madonna bei den Billboard Music Awards 2016

Welche Showbiz-Kollegin sich besonders für die 58-Jährige gefreut haben dürfte, seht ihr im Clip: