Überraschte James Bond-Darsteller Daniel Craig (48) noch vor wenigen Tagen mit
seiner neuen Haarfarbe, verblüffte er nebenbei auch noch mit einer Hammeraussage! Eigentlich schien Anfang des Jahres schon klar, dass der charmante Brite nicht wieder als der sexy Geheimagent auf die Leinwand zurückkehren wird. Doch können sich die Fans von Daniel etwa doch noch Hoffnungen machen?

Daniel Craig beim "The New Yorker Festival 2016"
Getty/ Ilya S. Savenok
Daniel Craig beim "The New Yorker Festival 2016"

Auf dem "The New Yorker Festival" soll der attraktive Schauspieler doch tatsächlich zugegeben haben, dass er die Rolle des berühmten Geheimagenten schrecklich vermissen würde, so das Onlinemagazin Time. Außerdem bereue er die Aussage, dass er "sich eher die Pulsadern aufschneiden" würde, als noch einmal in die Rolle des Bond zu schlüpfen. Nach der langen Zeit am Set zu "Spectre" und die räumliche Trennung von seinen Liebsten habe ihn damals zu der drastischen Aussage verleitet.

Daniel Craig bei der "Skyfall"-Premiere
TIZIANA FABI
Daniel Craig bei der "Skyfall"-Premiere

Getreu dem Bond-Titel "Sag niemals nie" scheint sich auch Daniel wieder mit dem Gedanken angefreundet zu haben, ein fünftes Mal im heißen Smoking und einem geschüttelten Martini in der Hand in die Kinos zurück zu kehren. Die 007-Fans würde es auf jeden Fall freuen. Doch offiziell bestätigt wurde das mögliche Mega-Comeback bisher nicht.

Daniel Craig bei der "Spectre"-Premiere in Berlin
AEDT / WENN.com
Daniel Craig bei der "Spectre"-Premiere in Berlin

Im Mai hatte Craig noch den 88-Millionen-Deal abgelehnt. Mehr dazu erfahrt ihr im folgenden Clip.